Schaue dir mehr Artikel an
hart aber fair: Thema & Gäste heute live in der ARD (06.03.2017)

hart aber fair: Thema & Gäste heute live in der ARD (06.03.2017)

access_time 6. März 2017

Heute Abend geht es bei „hart aber fair“ mit Frank Plasberg um das Thema „Oben verantwortungslos, unten chancenlos – ist

Markus Lanz im ZDF: Die Gäste heute Abend (05.03.2015)

access_time 5. März 2015

Heute Abend begrüßt Markus Lanz u.a. Ex-Super Nanny Katharina Saalfrank, Ex-Dschungelcamper und Casting-Director Rolfe Scheider in seinem Studio.

Viktor & The Blood veröffentlichen „Apocalypse right now“

Viktor & The Blood veröffentlichen „Apocalypse right now“

access_time 15. November 2013

Nach dem Erfolg ihrer EP „Viktor & The Blood“ veröffentlichen die Schweden am 24. Januar 2014 ihr Album „Apocalypse right

Let´s Dance – Let´s Christmas: Wer ist Christmas Star 2013?

Let´s Dance – Let´s Christmas: Wer ist Christmas Star 2013?

access_time 21. Dezember 2013
Magdalena Brzeska und Erich Klann

© RTL / Stefan Gregorowius

Heute Abend stand das große Finale von „Let´s Dance – Let´s Christmas“ an. Drei Paare kämpften um den Titel „Christmas Star 2013“. Und es gewann???

Im Finale des großen Christmas-Specials müssen die Promis und ihre Profi-Tanzpartner gleich dreimal auf das Tanzparkett. Es steht ein klassischer Tanz und ein Freestyle auf dem Programm. Nur die beiden besten Paare dürfen anschließend den Weihnachts-Showtanz präsentieren, und das sind: Magdalena Brzeska mit Profi-Tänzer Erich Klann und Sophia Thomalla mit Profi-Tänzer Massimo Sinató. Nach einem spannenden letzten Tanz setzt sich Magdalena Breszka durch, wird „Christmas Star“ 2013 und darf sich über einen Scheck über 10.000 Euro freuen, der als Weihnachtsgeschenk für einen guten Zweck überreicht werden darf.

Magdalena Brzeska und Erich Klann tanzen in der zweiten Show von „Let’s Dance – Let’s Christmas“ einen Slowfox zu „Winter Wonderland“ von Felix Bernard. Nach ihrem Tanz ist Magdalena noch immer sehr nervös, dabei gibt es von der Jury nur positive Kritik. „Ihr wart heute wieder mehr als sehr gut. Es war ganz perfekt für mich. Das war sehr elegant, ruhig und nicht nur technisch, sondern auch atmosphärisch perfekt“, urteilt Jorge Gonzalez. Motsi Mabuse findet: „Magda, ich bin wirklich begeistert. Sophia hat schon etwas hingelegt, aber du hast das so gut gemacht. Sportlich und sehr weich und weiblich, du schauspielerst und lächelst. Es war wie in einem Hollywood-Film.“ Und sogar Joachim Llambi ist zufrieden: „Es ist alles gesagt worden. Ihr habt eine wundervolle Performance hingelegt. Du warst entspannt und das war Slowfox.“ Für die tolle Performance gibt es von der Jury 28 Punkte.

Magdalena Brzeska und Erich Klann tanzen in der zweiten Runde von „Let’s Dance – Let’s Christmas“ ihren Freestyle zu einem „Fluch der Karibik“-Medley, darunter Elemente aus dem Paso Doble, Tango und Wiener Walzer und das Publikum belohnt ihre Leistung mit Standing Ovations. „Ich fand das großartig. Die Emotionen kamen rüber, es hat alles funktioniert und das war schauspielerisch großes Kino“, urteilt Joachim Llambi. Motsi Mabuse ist ebenfalls mehr als zufrieden: „Ich habe Tränen in den Augen. Es war großartig, es war so schön.“ Und Jorge Gonzalez lobt: „Das war Leidenschaft und Passion pur. Das war Final-würdig. I love it.“ Magdalena und Erich bekommen für ihren Freestyle 29 Punkte von der Jury.

Weil sie von Publikum und Jury die meisten Punkte bekommen haben, dürfen Magdalena Brzeska und Erich Klann auch ihren Weihnachts-Showtanz zeigen. Der finale Auftritt ist ein wahres Feuerwerk an weihnachtlichen Emotionen zu „I’ll Be Home For Christmas“ von Bing Crosby. Der Tanz kommt bei der Jury sehr gut an: „Das war ein wundervoller Abschluss für euch beide. Ich muss ganz ehrlich sagen, ich fühle mich von allen, aber gerade auch von euch beiden, total unterhalten“, urteilt Joachim Llambi. Motsi Mabuse lobt Magdalenas Leistung: „Wir haben drei verschiedene Tänze von Magdalena gesehen. Sie dreht sich, sie springt und ich habe großen Respekt davor.“ Und Jorge Gonzalez urteilt: „Solche Pirouetten in solchen hohen Hacken, das ist Respekt. Mit solch einer perfekten Körperbeherrschung, das überrascht mich immer wieder.“ Für ihren finalen Weihnachts-Showtanz bekommen Magdalena und Erich 29 Punkte von der Jury.

Sophia Thomalla und Profi-Tänzer Massimo Sinató wollen in der zweiten Show von „Let’s Dance – Let’s Christmas“ mit einem Jive zu „Rockin‘ Around The Christmas Tree“ von Brenda Lee punkten – und schaffen das auch. „Wie ihr getanzt habt, war auch mutig. Sehr schöne Grundschritte, eine super Show! Wenn das so weiter geht, kann uns noch einiges erwarten. Großartig!“, lobt Joachim Llambi und auch Motsi Mabuse ist zufrieden: „Was mir am besten gefällt, ist: Du bist so ein hübsches Mädchen, aber wenn du tanzt, lässt du dich gehen und man lebt mit dir. Man braucht Mut zur Hässlichkeit als Tänzerin.“ Jorge Gonzalez urteilt: „Das war pure Lebensfreude, es hat Spaß gemacht euch tanzen zu sehen. Das war technisch sauber und sehr sexy. Es ist pures Hollywood, aber made in Germany.“ Für die großartige Leistung von Sophia und Massimo gibt es 28 Punkte von der Jury.

In der zweiten Runde tanzen Sophia Thomalla und Profi-Tänzer Massimo Sinató einen Freestyle-Tanz mit Cha-Cha-Cha-Elementen zu einem Medley von Michael Jackson. „Eine sehr dynamische und anspruchsvolle Choreographie“, lobt Jorge Gonzalez Profi-Tänzer Massimo Sinató: „Energie pur. Ich habe gedacht, ich bin am Broadway.“ „Es war viel besser als beim letzten Mal. Wenn man bedenkt, wie lange du nicht getanzt hast und dann legst du das so hin. Top“, lobt Motsi Mabuse. Und Joachim Llambi urteilt: „Das war heute gar nicht so schlecht, es war nämlich großartig. Wir haben hier drei Finalisten, die die Bude rocken und das war eine Nummer, die war riesig. Mach weiter so!“ Für ihren Freestyle bekommen Sophia und Massimo 29 Punkte.

Weil sie von Publikum und Jury die meisten Punkte bekommen haben, dürfen Sophia Thomalla und Profi-Tänzer Massimo Sinató auch ihren Weihnachts-Showtanz zu „Ave Maria“ präsentieren. Nach dem Auftritt gibt es „Zugabe“-Rufe aus dem Publikum und auch die Jury ist begeistert. „Sophia, das war eine einmalige Nummer, das war eine Atmosphäre, man konnte die Stecknadel fallen hören. Das war vielleicht das Highlight dieser zwei Tage“, findet Joachim Llambi. Motsi Mabuse kann sich dem nur anschließen: „Ihr habt Vollgas gegeben. Das war eine sehr schöne Nummer, die Emotionen waren mit so viel Hingabe getanzt, einfach schön.“ Jorge Gonzalez ist überwältigt nach dem Auftritt: „Das war eine sehr emotionale, sehr ästhetische Modern-Dance-Nummer, mit so viel Tiefe und Klarheit.“ Für ihren finalen Weihnachts-Showtanz bekommen Sophia und Massimo 29 Punkte von der Jury und liegen damit nach Jurypunkten gleichauf mit Magdalena Brzeska und Erich Klann. Doch dem Publikum reicht die Leistung nicht aus. Sophia Thomalla wird Zweitplatzierte bei „Let’s Dance – Let’s Christmas“.

Auf dem dritten Plazu landen Moritz A. Sachs und Profi-Tänzerin Isabell Edvardsson. Die beiden zeigen in der ersten Runde einen Wiener Walzer zu „White Christmas“ von Bing Crosby. „Du hast wirklich sehr schwungvoll getanzt, aber ich habe auch gemerkt, dass deine Fußarbeit bei den Grundschritten sehr unsauber war. Aber das hast du mit deinem Lächeln kompensiert“, urteilt Jorge Gonzalez. Motsi Mabuse findet: „Du weißt, ich bin Moritz-Fan Nummer eins. Aber der Tanz hat mich sehr nervös gemacht. Ich hatte das Gefühl, du hast dich zurückgehalten. Tu doch das, was Moritz immer macht, sei entspannt.“ Diesen Tipp gibt auch Joachim Llambi: „Gestern hast du sensationell performt, du warst locker und hattest deinen Spaß. Heute bist du angespannt, weil viel Druck da war. Mach einfach deine Nummer wie gestern, dann läuft es viel runder.“ Trotz der Kritik bekommen Moritz und Isabell 20 Punkte von der Jury.

In der zweiten Runde müssen die Promis einen Freestyle-Tanz zeigen. Moritz A. Sachs und Profi-Tänzerin Isabell Edvardsson präsentieren eine Nummer zu einem Medley von Queen mit mehreren Elementen, darunter ein Paso Doble, Jive und Wiener Walzer. Das Publikum klatscht begeistert und auch die Jury findet lobende Worte. „Das warst du wieder, wie ich dich gerne sehe. Du rockst die Bühne und brennst dein ganzes Feuerwerk mitten auf der Fläche ab“, sagt Joachim Llambi und auch Motsi Mabuse ist zufrieden: „Du hast Gas gegeben und ich hoffe, die Leute rufen an, denn das war richtig gut.“ Und Jorge Gonzalez urteilt: „Heute hast du eine sehr unterhaltsame Show geliefert.“ Für ihren Freestyle bekommen Moritz und Isabell 26 Punkte und landen unter den Allstars auf Platz drei.