Schaue dir mehr Artikel an
DSDS 2015 Casting 5: Wer ist raus? Wer ist im Recall?

DSDS 2015 Casting 5: Wer ist raus? Wer ist im Recall?

access_time 1. Februar 2015

In der fünften Castingsendung von „Deutschland sucht den Superstar“ versuchten wieder neue Kandidaten in den Recall zu kommen. Wer es

American Horror Story: Rückkehrer in Staffel 2

American Horror Story: Rückkehrer in Staffel 2

access_time 5. März 2012

Als die erste Staffel von „American Horror Story“ zu Ende ging, hieß es, dass kein Darsteller

„Markus Lanz“ mit diesen Gästen heute im ZDF (19.11.2014)

access_time 19. November 2014

Heute Abend begrüßt Markus Lanz TV-Produzent Wolfgang Rademann, Entertainerin Inka Bause, Schauspielerin Grit Boettcher und Schauspielerin Barbara Wussow.

Supertalent 2013: Wer hat das Finale gewonnen? Alle Infos!

Supertalent 2013: Wer hat das Finale gewonnen? Alle Infos!

access_time 14. Dezember 2013
Die Jury: (v.l.) Dieter Bohlen, Lena Gercke, Guido Maria Kretschmer und Bruce Darnell.

© RTL / Stefan Gregorowius

Heute Abend fand das große Finale von „Das Supertalent“ bei RTL stand. Doch wer hat es geschafft und wurde „Das Supertalent 2013“? Wir verraten es euch.

Den ersten Auftritt heute Abend hatte Viviana Grisafi und sang „Run“ von Leona Lewis. Die Jury war von ihrem Auftritt richtig begeistert. Bruce Darnell fand, dass sie brillant gesungen hat und gab ihr Luftküsschen. Guido Maria Kretschmer fand die Entscheidung richtig, sie ins Finale geholt zu haben. Er glaubt, dass sie es verdient hat zu gewinnen.  Lena Gercke konnte nur noch „Wow!“ sagen und meint, dass die Jury letzte Woche alles richtig gemacht hat, Viviana doch noch ins Finale zu holen. Sie war überwältigt von ihrem Auftritt. Dieter Bohlen hatte Gänsehaut,. Er würde sie sehr gerne nach las Vegas schicken. Sie singt mit so viel Gefühl. Sie habe ein wahnsinniges Talent und er findet an ihr alles toll.

Das zweite Talent, das auf die Bühne kam, war Torsten Ritter. Er begeisterte uns schon im Casting mit seinen Devilsticks und auch im Halbfinale konnte er die Zuschauer überzeugen, die ihn ins Finale wählten. Zu toller Musik spielte er mit seinen Devilsticks sogar um Lena herum und das Publikum war begeistert. Nach seinem Auftritt gab es für jedes Jurymitglied eine Autogrammkarte von Torsten. Die Jury fand den Auftritt echt besonders. Bruce Darnell bat alle im Studio, für ihn aufzustehen und nochmals zu applaudieren. Die ganze Jury war hellauf begeistert und lobten Torsten in den Himmel.

Christian Jährig war das dritte Talent, das sich im Finale beweisen musste. Im ersten Halbfinale entschied die Jury sich für ihn und auch im Casting konnte er überzeugen. Selbst der Manager von Helene Fischer hat Dieter Bohlen schon fünf Mal angerufen. Christian sang „Mein Herz“ von Beatrice Egli. Das Publikum klatschte im Takt mit. Christian fand es eine geile Show und auch die Jury groovte mit. Mehr Liebe wie er, kann man gar nicht versprühen, meinte Lena. Dieter Bohlen fand den Song natürlich fantastisch.  Christians Talent sei genauso hoch wie seine Stimme.

Fantastic 5 waren die nächsten Talente. Auch sie kamen im letzten Moment ins Finale, denn die Jury wählte sie aus, nachdem sie ziemlich zittern mussten. Bruce Darnell sagte, dass er beim Casting nicht so begeistert von ihnen, doch jetzt findet er sie klasse. Es war der absolute Hammer. Auch sonst fand die Jury den Auftritt toll. Dieter Bohlen geht davon aus, dass sie beim „Supertalent“ in Amerika und England sicher eingeladen werden und dort die Bühne rocken.

Sophie Schwerhöffer ist Guidos Goldmädchen und durfte als fünftes Talent an diesem Abend ran. Im Finale begeisterte sie mit Giacomo Puccinis „Nessun Dorma“. Was da alles aus einem kleinen Mädchen rauskommen kann. Großartig! Alle waren sie von dem Auftritt begeistert. Die Jury fühlte richtig mit Sophie mit und hatten Tränen in den Augen. Es war ein berührender Moment.

Mit tollen Tanzmoves stand Patrick Feldmann im Anschluss auf der „Supertalent“-Bühne. Er legte eine heiße Sohle aufs Parkett und tanzte zu Musikhits wie ein junger Gott. Als dann noch der Regen kam tobte das Publikum. Diesmal war sein Auftritt auch wieder fröhlicher und nicht so düster wie im Halbfinale. Bruce Darnell findet, dass er ein super Tänzer und ein großer Entertainer ist. Die Wassernummer fand er ganz toll. Unglaublich findet Guido Patrick Feldmann und drückt der „süßen, kleinen Maus“ die Daumen. „Die Wassernummer war hot“, meint Lena und Dieter Bohlen unterschreibt, dass er der absolute Spaßmacher ist.

Danach war Heidi Schimiczek an der Reihe. Wird sie das „Supertalent“ gewinnen? Die Spaßrakete wollte auch im Finale alle von ihren Stühlen hauen. Ist es ihr gelungen? Mit „Rotes Gummiboot“ brachte sie das Studio zum Beben. Das Publikum klatschte im Takt. Doch Heidis Stimme war nicht allzu überzeugend, aber das war sie ja nie, dennoch erfreute sie uns immer wieder. Das Publikum forderte eine Zugabe. Bruce Darnell geht es in erster Linie nicht ums Singen, denn Heidi war die einzige Kandidatin, bei der das Publikum sofort hin und weg waren. Heidi hat Guido mehr als überrascht. Auch er muss sagen, dass er sich nicht hat träumen lassen, dass sie mal im Finale stehen würde. Lena nahm den Auftritt mit Humor und glaubt, dass Heidi den Spaß ihres Lebens hatte. Das Publikum sang „Heidi, Heidi, deine Welt ist das Gummiboot“. Für Dieter Bohlen hört der Humor irgendwann auf. Er fand den Auftritt überhaupt nicht gut. Ihm taten die anderen Kandidaten leid, wie Maria Fischer, die letzte Woche ausgeschieden war.

La Vision war der achte Act an diesem Abend. Die Kunst auf hohem Niveau schaffte es ins Finale und die Zuschauer fanden es wunderschön. Guido meinte ja sogar, dass sie „Heaven sent“ waren. Und La Vision wollen jetzt auch gewinnen. Ihr Auftritt war wieder mysteriös und magisch. Vom Publikum gab es Standing Ovations und auch Zugabe wurde gerufen. Bruce war froh, dass La Vision weitergekommen ist. Für ihn ist es Kunst und sie haben sich von Show zu Show gesteigert. Er kann sich vorstellen, dass sie in Las Vegas gut ankommen würden. Als „ein wunderschönes Bild“ empfand es Guido und würde es ihnen wünschen, nach Las Vegas zu kommen. Für Lena ist klar, dass sie nach Las Vegas müssen. Dieter fand den Auftritt hoch emotional. Die Musik passte perfekt dazu.

Den vorletzten Auftritt hatten Lukas Pratschker und sein Hund Falco. Lukas saß mit Falco am Strand und auch hier bewies Falco wieder gekonnt, was er drauf hatte. Ein süßes Hundchen. Die Jury fand ihren Auftritt süß und sehr natürlich.  Sie fanden es unglaublich, was Lukas mit dem Hund anstellt und das innerhalb einer Woche. Lena wollte Falco direkt mit nach Hause nehmen.

Fortunato Lacovara war das letzte Talent, dass die Zuschauer begeistern musste. Die italienische Stimmgewalt sang „Torna A Surriento“ von Andrea Bocelli. Das Publikum war von seinem Auftritt sehr angetan. Die Jury war voll des Lobes und Bruce Darnell kamen auch wieder die Tränen.  Guido und Lena liebten den Auftritt von Fortunato. Dieter Bohlen findet, dass er die beiden besten Männerstimmen im Wettbewerb hat.

Der heutige Showact war Robbie Williams, der „Dream A Little Dream“ gesungen hat. Das Publikum war natürlich begeistert und tobte, als er die Bühne betrat. Robbie Williams bedankte sich mit einem „Dankeschön“.

Doch dann kam die Entscheidung. Nach gut drei Monaten wurde jetzt der endgültige Gewinner von „Das Supertalent 2013“ von den Zuschauern gewählt. Die Jury wollte keinen wirklichen Gewinner aus ihrer Sicht benennen, denn sie gönnen es jedem Kandidaten, der es ins Finale geschafft hat.

Die drei Finalisten mit den meisten Anrufen waren Viviana Grisafi, Lukas Pratschker und sein Hund Falco, sowie Torsten Ritter. Völlig überraschend war das Ausscheiden von Fortunato Lacovara. Auch heidi schied aus, doch eine andere Entscheidung wäre sehr peinlich gewesen.

„Supertalent 2013“ sind Lukas Pratschker und Falco