Schaue dir mehr Artikel an
Gilmore Girls Revival: Melissa McCarthy nun doch dabei!

Gilmore Girls Revival: Melissa McCarthy nun doch dabei!

access_time 8. April 2016

In den letzten Wochen wurde immer wieder spekuliert, ob Melissa McCarthy auch beim Revival von den „Gilmore Girls“ dabei sein

„Promi Shopping Queen“ heute Abend bei VOX (04.06.2017)

„Promi Shopping Queen“ heute Abend bei VOX (04.06.2017)

access_time 4. Juni 2017

Dorkas Kiefer, Liz Baffoe, Jana Pallaske und Sonja Kirchberger treten bei „Promi Shopping Queen“ on Tour an, um sich am

Die Pool Champions: Das sind die 10 Promi-Kandidaten

Die Pool Champions: Das sind die 10 Promi-Kandidaten

access_time 21. Mai 2013

Ab dem 21. Juni zeigt RTL die neue Event-Show „Die Pool Champions- Promis unter Wasser“ und diese prominenten Kandidaten sind

Kay One packt aus und hat Bushido nicht mehr lieb!

Kay One packt aus und hat Bushido nicht mehr lieb!

access_time 10. Oktober 2013

Kay One war bei stern TV zu Gast und packte aus

© Action Press


Gestern Abend war Kay One bei „stern TV“ zu Gast und packte über den Abou-Chaker-Clan aus und auch über Bushido. Wir haben die Details.

Weil er sich von Bushido und dem berüchtigten Abou-Chaker-Clan losgesagt hat, lebt der Rapper Kay One in Angst. „Da ist immer eine Gefahr“, sagte der 29-Jährige, der mit bürgerlichem Namen Kenneth Glöckler heißt, bei stern TV. „Die wollen sich rächen an mir. Diese Jungs sind hinter mir her, die warten nur den richtigen Augenblick ab“, so Kay One.

Der Clan der Abou-Chaker gilt als eine der gefährlichsten Gangs Berlins, Mitglieder der libanesischen Großfamilie sollen etliche Straftaten begangen haben. Aus einem internen Polizei-Dokument, das die Mitglieder des berüchtigten Abou-Chaker-Clans aus Berlin auflistet, geht hervor: Unter den Mitgliedern ist auch Anis Ferchichi – besser bekannt als Bushido.

Fünf Jahre lang war auch Kay One, der 2007 vom Bodensee nach Berlin kam, Teil des Clans. Vor allem mit Bushido und Arafat Abou-Chaker verband den Rapper eine innige Beziehung: Mit beiden hat Kay One zusammen gewohnt, mit Bushido gab er gemeinsame Konzerte, und er hat einen Vertrag bei Bushidos Plattenfirma unterschrieben, bei der auch Arafat Abou-Chaker mitmischt. Nun erhebt Kay One schwere Vorwürfe gegen Bushido und den Abou-Chaker-Clan:. „Ich wurde gezwungen, die Hälfte meiner Gagen abzugeben.“ Warum? „Weil sie sagen, wir haben uns doch gegenseitig aufgebaut.“

Vor eineinhalb Jahren sagte sich Kay One schließlich von dem Clan los. Und natürlich habe er Angst. Aber: „Jetzt geht es mir gut. Den größten Reichtum, den ich heute habe, ist meine Freiheit.“ Mit dem Abou-Chaker-Clan sei nicht zu spaßen, bestätigt auch Oliver Schröm vom stern – er ist einer der Autoren der Enthüllungsgeschichte über Kay One. „Da herrscht eine Brutalität, die macht sprachlos.“

Der stern hatte bereits im April darüber berichtet, dass Bushido enge Verwicklungen in das kriminelle Milieu haben soll. In seiner aktuellen Titelgeschichte, die am Donnerstag erscheint, berichtet der stern nun über die Geschichte von Kay One – und wie er in die Fänge des Abou-Chaker-Clans kam.

Quelle: stern TV