Schaue dir mehr Artikel an
Das Supertalent Finale 2014: Wer gewinnt heute bei RTL?

Das Supertalent Finale 2014: Wer gewinnt heute bei RTL?

access_time 20. Dezember 2014

Die Castingrunden von „Das Supertalent“ sind vorbei und jetzt steht das große Finale an. Das sind die zwölf Talente, die

„Sherlock – Die Braut des Grauens“ heute Abend in der ARD

„Sherlock – Die Braut des Grauens“ heute Abend in der ARD

access_time 28. März 2016

Ein Sherlock-Spezial wie es in keinem Buch steht: Im London des 19. Jahrhunderts wird der Meisterdetektiv an die Grenzen seiner

Peter Lustig tot! „Löwenzahn“-Moderator mit 78 gestorben!

Peter Lustig tot! „Löwenzahn“-Moderator mit 78 gestorben!

access_time 24. Februar 2016

Er war Bestandteil vieler Kinder der 80er-Jahre und er erzählte spannende Geschichten. „Löwenzahn“-Moderator Peter Lustig starb nun im Alter von

DSDS-Benny Kieckhäben arbeitete als Escort und nahm Drogen

DSDS-Benny Kieckhäben arbeitete als Escort und nahm Drogen

access_time 23. September 2013
DSDS-Benny Kieckhäben arbeitete als Escort und nahm Drogen

© Dennis Möbius

Wie die BILD berichtete, arbeite DSDS-Benny Kieckhäben früher als Escort und er beichtete auch, dass er Drogen nahm. Nun berichtet Benny selbst über diese Zeit.

Gerade wurde bekannt: Ex-DSDS-Star Benny Kieckhäben arbeitete als Escort in seiner Heimatstadt Worms. Der 23-Jährige berichtet: „Vor meiner Zeit bei DSDS hatte ich in meinem privaten Umfeld einen schlechten Umgang. Ich habe Drogen genommen, die Nacht zum Tag gemacht und exzessiv gefeiert. Ich war ein Partykönig und habe nur noch tagsüber geschlafen. Um mir die Drogen kaufen zu können, habe ich als Escort gearbeitet.“ Ein krasses Geständnis!

An die Zeit als Escort denkt der Entertainer nicht gerne zurück: „Ein Jahr lang habe ich mit vielen Männern geschlafen. Am Anfang habe ich mir noch ausgesucht mit wem ich schlafe, doch irgendwann war es mir schlichtweg egal, ob sie ekelig oder ungepflegt waren. Ich habe es einfach durchgezogen und irgendwann bin ich auch mit den Männern für kleines Geld ins Bett gestiegen. Ich schäme mich für diese dunkle Zeit aus meiner Vergangenheit!“
Mittlerweile hat der Sänger sein Leben wieder voll im Griff: Auch wenn es am Anfang schwer war. Seine Mutter brach in Tränen aus, als sie von seinem Job als Escort erfuhr: „Ich habe mich irgendwann meinen Eltern anvertraut und sie und ein Psychologe haben mir geholfen, aus diesem Job auszusteigen.“ Und dann kam die beste Entscheidung, die Benny je treffen konnte: Er bewarb sich in der RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“. „Ich bin glücklich damals bei DSDS gelandet zu sein. Poptitan Dieter Bohlen war schon immer eines meiner großen Vorbilder und dann habe ich mich damals beim Casting beworben. Dieter Bohlen und dem Team von DSDS habe ich zu verdanken, nicht mehr in diesem Schlamassel zu stecken. Dieter hat mich vom Escort-Boy zum Sänger gemacht.“
Doch die starke Medienpräsenz ließ Benny immer zittern: „Während der Mottoshows hatte ich immer wieder Angst, dass die ganze Geschichte herauskommt und sich ein Freier mit den Medien in Verbindung setzt und mich auffliegen lässt. Ich hatte das alles zu diesem Zeitpunkt noch nicht ganz verarbeitet. Mittlerweile kann ich ganz offen über meine Vergangenheit sprechen.“
Am Freitag, 18. Oktober 2013, erscheint die neue Single „Ein wenig Mut“ die unter anderem auch von seiner Vergangenheit handelt: “Mein Song richtet sich an alle Menschen, die den Boden unter den Füßen verloren haben. Ich will deutlich machen, dass man die Hoffnung nicht verlieren darf. Damals war ich jung und naiv”, erklärt der ausgefallene Paradiesvogel. Benny rechnet mit seiner Vergangenheit ab: Der Song handelt von Glück, Hoffnung, Liebe und Freundschaft. Benny stellt klar: “Wenn du in einem Loch bist – kommst du auch wieder raus”.
Mehr Infos zu Benny Kieckhäben: