Schaue dir mehr Artikel an
It takes 2: Das sind die Songs heute Abend bei RTL

It takes 2: Das sind die Songs heute Abend bei RTL

access_time 15. Januar 2017

Heute Abend startet die neue Musikshow „IT TAKES 2“ bei RTL und bei uns erfahrt ihr, was die neun Prominente

Inas Nacht: Die Gäste heute Abend in der ARD (09.07.2016)

Inas Nacht: Die Gäste heute Abend in der ARD (09.07.2016)

access_time 9. Juli 2016

Heute Abend begrüßt Ina Müller in ihrer Show „Inas Nacht“ die Schlager-Legende Roland Kaiser, Dschungelcamp-Autor Micky Beisenherz und den berliner

Der Bachelor 2013: Alissa und Jan sind nicht mehr zusammen

Der Bachelor 2013: Alissa und Jan sind nicht mehr zusammen

access_time 21. Februar 2013

Wir haben es bereits gestern Abend vermutet, jetzt ist es Realität: Alissa und Jan sind kein Paar mehr. Ist das

Promi Big Brother 2013: Promis hinter schwedischen Gardinen Teil 2

Promi Big Brother 2013: Promis hinter schwedischen Gardinen Teil 2

access_time 22. September 2013
Promis hinter schwedischen Gardinen - Die PromiBB-Kolumne bei STARSonTV

© Monika Schöne / Thilo Schrödel

„Big Brother“-Fans ist der ALTE SCHWEDE bereits für seine unnachahmliche Sicht auf das Geschehen im BB-Haus bekannt. Für STARSonTV schreibt er nun exklusiv die PromiBB-Kolumne „Promis hinter schwedischen Gardinen“. In unserem Interview mit dem ALTEN SCHWEDEN könnt ihr ihn noch etwas besser kennenlernen.

Die zweite große Liveshow auf Sat.1 ist vorüber und wir haben bei PBB schon zwei freiwillige Auszüge, ein Rausvoting, neun Matches, ordentlich Beef und viel nackte Haut gesehen. Aber wie fand ich eigentlich die erste Woche der ersten „Promi Big Brother“-Staffel Deutschlands?

Nun, ich will es mal so ausdrücken: Ich halte mich für einen der größten lebenden Kalkofe-Fans, aber diesmal übertreibt es der gute Kalki deutlich. Denn soooo mies, wie er das Format auf Facebook macht, ist PBB nun wirklich nicht!

Na schön, der Ausdruck „Promi“ wurde etwas gedehnt, aber das war beim Dschungel-Camp auch schon immer der Fall mit den sogenannten „Stars“ und da meckert komischerweise keiner mehr.

Na schön, die Moderatoren Cindy und Oli polarisieren, aber jeder der sagt, er hätte bei ihren Moderationen nicht auch mal lachen müssen, lügt für meine Begriffe.

Na schön, es gab anfänglich einige Kinderkrankheiten, da Sat.1 bisher keine Erfahrung mit dem großen Bruder hatte, aber die Kollegen in Berlin lernen schnell dazu und haben schon einiges verbessert.

Na schön, ich gebe zu, dass ich über das Format aus gegebenem Anlass nicht wirklich lästern darf, aber ich denke tatsächlich so darüber. Ich mag „Promi Big Brother“ wirklich und da die Quoten noch nicht so schlimm sind, dass die Staffel eine Woche früher beendet werden musste, scheine ich nicht der einzige zu sein.

Wow, jetzt musste ich aber ganz schön eine Lanze für PBB brechen. Normalerweise muss ich immer nur bei Markus Lanz brechen.

Aber zurück zum Thema: Für alle Fans und Hater ist hier mein Zwischenzeugnis für die Bewohner unseres derzeitigen Lieblingsformats, diesmal in keiner spezifischen Reihenfolge.

  1. David Hasselhoff: The…Hoff…ist…raus? Was…wie…warum? Wie ist das passiert? Was ist geschehen? Wie kann das sein?!? Nein, lasst mich los! Ich will wissen, warum das passiert ist!!! Warum, Gott? WARUM?!? WIE KONNTEST DU DAS ZULASSEN, GOTT?!?!?! HEULSCHLUCHZWIMMER!!! (Pfleger kommen und geben mir eine Spritze) Okay, mir geht´s wieder besser. Alles in Ordnung. Aber dass (schnüff) The Hoff nicht länger als ein paar Tage drin bleibt (schnüff), war vielen ja von vorneherein klar. Aus welchen Gründen auch immer er das Haus verlassen hat, die paar Szenen mit ihm, die wir zu sehen bekamen, haben mir wirklich gut gefallen. Aber mir kam es so vor, als wäre er als US-Star etwas zu verwöhnt, um die harte Euro-BB-Kost zu schlucken. Daher hat er klammheimlich, als keiner hinguckte, in seine Uhr „KITT, hol mich hier raus!“ gesagt.
  1. Percival Duke: Hmmm, ich kann mich gar nicht entscheiden, ob ich seine eklig, arrogante Art gegenüber Big Brother nun cool oder asozial finden soll. Naja, hat sich eh erledigt. Game. Set. Match. RAUS! Wobei ich es schade fand, dass ausgerechnet der rausgewählt wurde, der eh raus wollte. Liebes Voting-Publikum, das müsst ihr das nächste Mal schlauer anstellen. Hättet ihr nämlich Marijke rausgewählt, wäre die richtig stinkig gewesen. Und da sind wir auch schon beim Thema.
  2. Marijke Amado: Die Haus-Muddi wird langsam zur Ober-Muddi und das steht ihr nicht gut. Denn die Big Brother-Historie hat gezeigt: Weder Bewohner noch Zuschauer mögen es, wenn einer die anderen herumbosst. Auch wenn Frau Antje ja eigentlich mit ihren Ordnungs-, Sauberkeits- und Disziplins-Ansagen Recht hat. Tja, keiner hat behauptet, Big Brother sei fair.
  3. Sarah Joelle Jahnel: Hat im Haus leider nicht wirklich was gebracht, war aber immerhin was für´s Auge. Also wie ein schönes Möbelstück, das man sich gerne ansieht. A propos Möbelstück:
  4. Simon Desue: Ist im Haus etwa so nützlich wie Gartenmöbel im Winter. Eine der größten Enttäuschungen dieser Sendung. Als Comedian ist er bei BB so witzig wie ein Kanister Beizmittel und er geht nur ab, wenn sein Busenkumpel Jan ihm das Zeichen dazu gibt. Ein typischer Kandidat für einen Langweiler-Finalisten, weil er weder nominiert noch rausgewählt wird, weil keiner weiß, dass er überhaupt existiert.
  5. Natalia Osada: Irgendwie ist mir die Match-Abonnentin ans Herz gewachsen und eigentlich ist Mrs. Pottymouth ja nicht wirklich unsympathisch. Außerdem wäre es ohne ihre Emotionsaus- und Nervenzusammen-Brüche bisher wirklich etwas langweilig gewesen. Andererseits denke ich mir auch: Mädel, ein bisschen Farbe über die blondierte Rüber gegossen hat noch keinen umgebracht! Mach dich mal ein bisschen locker und scheiß dir nix. So wie Jan zum Beispiel.
  6. Jan Leyk: Ist zwar immer noch eine selbstverliebte Ex-Soap-Fritte, der sich nach dem Onanieren „Na, wie war ich?“ fragt, aber er traut sich wenigstens zu lästern und Tacheles zu reden. Er hat sich außerdem bei der ersten Nominierung nicht hinter den üblichen BB-Floskeln versteckt („Ich glaube, du fühlst dich hier nicht wohl.“/“Wir hatten am wenigsten miteinander zu tun.“/“Ich mag dich total, aber die anderen sind mir zur sehr ans Herz gewachsen.“) und sein Body bringt für die Ladies und die Gays auch etwas Eye-Candy ins Haus. Darf gerne noch bleiben.
  7. Martin Semmelrogge: Hat mich bisher nicht enttäuscht. Besitzt die Coolness und Kauzigkeit, die ich vom 2WO erwartet habe. Hoffentlich roggt er sich ins Finale und semmelt den anderen eine.
  8. Fancy: Ein angenehm ruhiger und trotzdem interessanter Zeitgenosse. Hat tolle Geschichten zu erzählen, eckt nirgendwo an und hat das irrste Zombie-Schnarchen der Fernseh-Geschichte. I like!
  9. Jenny Elvers: Ist nett. Mehr nicht.
  10. Manuel Charr: Meine persönliche Hassfigur in dieser Staffel. Labert wie eine Mischung aus Scientology-OT und Zeuge Jehovas auf Mitgliederjagd und verabscheut angeblich Egomanen, wobei jeder zweite Satz von ihm mit „Ich“ anfängt. Man hat das Gefühl, als ihn Klitschko blutig geboxt hat, war sein Hirn kurzzeitig unterversorgt und das hat bleibende Schäden hinterlassen. Zum Glück wird er das hier nicht lesen, weil das zu anstrengend ist.
  11. Lucy Diakovska: Muss unbedingt zurück nach Bulgarien! Denn laut eigener Aussage, hat sie da bald einen Auftritt/eine Sendung und muss deshalb dringend raus. Und das konnte sie ja unmöglich vor PBB wissen, oder? Solche Geschichten hatten wir ja in der BB-Geschichte schon öfter (Wacken-Alex aus Staffel 11, anyone?). Gott, kotzt mich so was an!
  12. Georgina: Hier muss ich mal wieder bei meiner Meinungspublikation unterscheiden: Meine Meinung für das BB-Haus: Super! Die kann das Haus richtig aufmischen und hoffentlich gibt´s ordentlich Beef mit Jan oder Natalia. Meine persönliche Meinung: Die. Geht. Gar. Nicht! Raus. Mit. Ihr!

Bis zum Finale,

Euer Schwede

Du willst exklusive Videos aus dem „Big Brother“-Haus? Die bekommst du auf unserer PromiBB-Video-Seite!!!

Big Brother Radio – Der Radio-Talk zu Promi Big Brother – jeden Abend um 23.15 Uhr, immer nach der Ausstrahlung im TV.