Schaue dir mehr Artikel an
Doc meets Dorf: Interview mit Inez Bjørg David

Doc meets Dorf: Interview mit Inez Bjørg David

access_time 19. August 2013

Am Donnerstagabend startet die neue RTL-Serie „Doc meets Dorf“ mit Hauptdarstellerin Inez Bjørg David. Wir haben ein Interview mit ihr für

Der Bachelor 2014: Das sind die 22 Kandidatinnen

Der Bachelor 2014: Das sind die 22 Kandidatinnen

access_time 5. Januar 2014

22 attraktive Traumfrauen möchten ab dem 22. Januar um 20.15 Uhr das Herz des Bachelors erobern.  Wir stellen euch die

DSDS 2010: Wer soll Superstar 2010 werden?

access_time 5. April 2010

Noch haben wir am kommenden Samstag das Halbfinale vor uns, aber wir möchten bereits jetzt von Euch wissen, wer Eurer

Got To Dance Deutschland 2013: Warum weint Howard Donald heute?

Got To Dance Deutschland 2013: Warum weint Howard Donald heute?

access_time 21. Juni 2013

Howard Donald weint während der Show

© SAT.1/ProSieben/Willi Weber


Heute Abend wird es emotional bei „Got to Dance“, denn plötzlich wird Take That-Star Howie ganz still, dann fließen die Tränen – vor laufender Kamera!

Zunächst einmal waren die Quoten zum Auftakt recht gut: 1,70 Millionen bei den 14- bis 49-jährigen schauten zu, was einen Marktanteil von 17,3 Prozent ausmacht. Beim Gesamtpublikum erzielte man 2,39 Millionen Zuschauer, was ebenfalls einen guten Marktanteil von 8,9 Prozent ergibt. Der Start ist also geglückt und das gibt Hoffnung für die zweite Show heute Abend.

Aber kommen wir zurück zu Howard Donald: Wieso muss er heute Abend bei „Got to Dance“ weinen?

Noran bei seinem Auftritt

© SAT.1/ProSieben/Willi Weber

Als Noran, der 26-jährige Tanzlehrer und Choreograph der Gruppe Special Delivery, auf die Bühne tritt, spricht er zunächst eine Widmung aus: „Der Tanz, der jetzt kommt, ist für meinen Papa.“ Noran’s Vater ist Kung Fu Meister und sitzt seit einer Hirnblutung halbseitig gelähmt im Rollstuhl. Seit dem trägt Noran die Verantwortung für seine Familie. Noran: „Alles was ich kann und was ich im Ursprung gelernt habe ist von ihm. Und deswegen versuche ich das auf die Bühne zu bringen und ihm ein Stück zurückzugeben.“

Nach seiner Performance kann Noran die Fassung nicht mehr halten und bricht in Tränen aus. Auch Howard muss bitterlich weinen. Howard: „Ich muss in Englisch sprechen, um es richtig auszudrücken. Ich finde, dass man dir deine Bewegungen wirklich abgenommen hat. Es war wirklich glaubhaft und beeindruckend! Es tut mir leid für deinen Vater. (…)Ich bin emotional! Entschuldigung! (…)“

Aber warum reagiert Howard so heftig auf Norans Schicksal?

Nach der Show erklärt Howard: „Wir hatten einen Tänzer auf der Bühne. Er tanzt mit viel Emotion in seinem Gesicht. Ich konnte diese Emotion wirklich fühlen. Denn auch mein Vater ist krank. Es hat mich so berührt als er tanzte. ‚Got to Dance‘ ist nicht nur Tanzen, es ist die Emotion des Tanzes. Sie drückt aus, was der Tänzer fühlt und das ist heute passiert.“

Howard: „Ich hatte genau an dem gleichen Tag erfahren, dass mein eigner Vater an dem Morgen ins Krankenhaus gekommen ist – wegen Herzproblemen. Da konnte ich das natürlich sehr gut nachfühlen und war deshalb so emotional. Die Musik, der emotionale Tanz und die Tatsache, dass Noran als Mann geweint hat, haben mich einfach sehr berührt.“

Das und noch viel mehr seht ihr heute Abend in der zweiten Show von „Got To Dance“ ab 20.15 Uhr in SAT.1.