Schaue dir mehr Artikel an
Die Bachelorette 2017 Finale: Wer bekommt heute die letzte Rose?

Die Bachelorette 2017 Finale: Wer bekommt heute die letzte Rose?

access_time 26. Juli 2017

Heute Abend findet das große Finale von „Die Bachelorette“ statt. Johannes, Niklas und David kämpfen um die letzte Rose. Wen

Maybrit Illner spezial: Die Gäste heute Abend im ZDF (20.12.2016)

Maybrit Illner spezial: Die Gäste heute Abend im ZDF (20.12.2016)

access_time 20. Dezember 2016

Heute Abend befasst sich Maybrit Illner in einer Spezialsendung mit dem Thema „Anschlag in Berlin“ und diese Gäste sind dieses

Zayn Malik hat jetzt pinke Haarspitzen

Zayn Malik hat jetzt pinke Haarspitzen

access_time 15. Februar 2016

Zayn Malik hat die Haare pink! – Der ehemalige „One Direction“-Sänger hat zuletzt seine erste Solo-Single „Pillowtalk“ veröffentlicht.

The Voice Kids 2013 Finale: Interviews mit den sechs Finalisten

The Voice Kids 2013 Finale: Interviews mit den sechs Finalisten

access_time 10. Mai 2013

Die sechs Finalisten im Interview

© SAT.1/Andre Kowalski


Heute Abend steigt das große Finale bei „The Voice Kids“ und die sechs Finalisten sind schon sehr aufgeregt. Wer wird heute Abend gewinnen?

Jetzt gaben die sechs Finalisten ihr letztes Interview vor dem Finale heute Abend und sie erzählen, wie sie sich auf das Finale vorbereitet haben und ob sie auch in ihrer Heimatstadt bereits erkannt werden. Wir haben die sechs Kurz-Interviews für euch.

Tim (14, aus München, Team Lena)
Wie bereitest Du Dich auf das Finale vor?
Tim: Für mich fühlt es sich total unwirklich an im Finale zu stehen. Wahrscheinlich begreife ich das alles erst hinterher. Zur Vorbereitung übe ich natürlich jeden Tag die Songs, die ich singen werde und mache zusätzlich noch Stimmbildungsübungen. Außerdem mache ich mir schon Gedanken, was ich anziehen werde. (lacht)

Spaß oder gewinnen – was ist für Dich wichtiger?
Tim: Lenas Motto für unser Team ist ja „zusammen Spaß haben“. Aber jetzt, wo ich so weit gekommen bin, will ich natürlich auch gewinnen. (lacht) Ich werde mein Bestes geben auf der Bühne. Ich möchte, dass die Zuschauer aufstehen und schreien. (lacht) Dann werden sie auch für mich anrufen.

Wirst Du mittlerweile schon daheim in Deiner Stadt erkannt?
Tim: Ja. Viele wollen mit mir Fotos machen. (lacht)

Was ist Dein absoluter Traumjob bzw. was möchtest Du später werden?
Tim: Am liebsten würde ich Modedesigner werden, aber ich könnte mir auch vorstellen eine Gesangskarriere einzuschlagen und vielleicht geht ja auch beides.

Michèle (12, aus Basel/Schweiz, Team Henning)
Wie fühlt es sich an, im Finale zu stehen?
Michèle: Es ist ein unbeschreiblich mega cooles Gefühl im Finale zu sein! Ich kann es noch gar nicht richtig glauben! Es ist wie in einem Traum!!! Ich genieße die Vorfreude und lerne die Songs. Gewinnen wäre der Hammer! Es ist mir aber viel wichtiger, dass der Spaß an der ganzen Sache an oberster Stelle steht.

Worauf freust Du Dich beim Finale am meisten?
Michèle: Dass ich wieder auf dieser tollen Bühne stehen darf, ist für mich einfach das Größte!

Was war Dein bisher schönster Moment bei „The Voice Kids“?
Michèle: Es war einfach alles super unvergesslich schön! Ich würde es wirklich jedem gönnen zu gewinnen!

Was ist Dein absoluter Traumjob bzw. was möchtest Du später werden?
Michèle: Falls mein Wunsch mit dem Gesang nicht klappen würde, wäre Modedesignerin mein zweiter Traum. In meinem Alter kann sich das ja aber noch oft ändern! (lacht)

Finn (14, aus Königheim, Team Tim)
Wie bereitest Du Dich auf das Finale vor?
Finn: Ich werde versuchen, locker an das Finale reinzugehen und mich im Vorfeld versuchen reinzudenken, wie so was ablaufen kann. Ich bin super konzentriert bei den Vorbereitungen in Berlin. Klar übe ich jeden Tag – bis meine Stimmbänder nicht mehr mitmachen. (lacht)

Worauf freust Du Dich beim Finale am meisten?
Finn: Mit den anderen Teilnehmer nochmal das großartige Gefühl erleben zu dürfen, auf solch einer großen Bühne mit so viel Publikum zu singen. Außerdem ist es ein Traum aller Musiker mit so einer professionellen Band zusammen spielen zu dürfen.

Bist Du mit einem der Finalisten befreundet?
Finn: Ich verstehe mich mit allen sehr, sehr gut. Mit Stephanie habe ich fast täglich geskypt. Sie ist fast zu einer meiner besten Freundinnen geworden. Ich mag besonders an ihr: Ihre Offenheit, ihre Verrücktheit, ihren Style und bin fasziniert von ihrer coolen kratzigen Stimme.

Warum möchtest Du gewinnen – warum sollten die Zuschauer für Dich anrufen?
Finn: Die Zuschauer sollen für mich anrufen, wenn sie von mir überzeugt sind. Wenn man sich einem Wettbewerb stellt, möchte man am Ende schon gerne als Gewinner hervorgehen. Aber alle haben es verdient, alle haben gekämpft, jeder könnte verdient gewinnen. Außerdem würde ich mich total freuen, wenn ich weiterhin professionell Musik machen könnte oder mein eigenes Album produzieren dürfte. Am liebsten würde ich gerne auch später beruflich etwas mit Musik machen. Wäre schon cool, wenn ich damit mein Geld verdienen könnte. (lacht)

Aulona (9, aus Ingolstadt, Team Lena)
Wie fühlt es sich an, im Finale zu stehen? Wie bereitest Du Dich auf das Finale vor?
Aulona: Ich hätte es mir niemals erträumt, dass ich im Finale stehe. Ich übe bereits sehr fleißig an meinen Songs. Ich freue mich am meisten auf die Zusammenarbeit mit Lena bei der Vorbereitung auf das Finale. Und auf jeden Fall auf das Singen vor dem Publikum. Ich hoffe die Zuschauer rufen für mich an, denn ich will die Menschen mit meiner Musik berühren und überzeugen.

Spaß oder gewinnen – was ist für Dich wichtiger?
Aulona: Natürlich ist gewinnen toll, aber im Vordergrund steht für mich ganz klar der Spaß an der ganzen Sache. Alle Kandidaten sind unfassbar gut, sonst wären sie nicht so weit gekommen, also gönne ich es jedem. Ich habe bereits alle Finalisten kennengelernt, doch ich denke, am besten verstehe ich mich mit Tim, da ich seine einzigartige Art sehr wert schätze, und er auch in Lenas Team ist, so wie ich.

Was war Dein bisher schönster Moment bei The Voice Kids?
Aulona: Ich fand die Zeit bei „The Voice Kids“ unglaublich schön und auch das Kennenlernen mit den anderen Talents. Doch mein schönster Moment war, als Lena bei den Sing Offs meinen Namen genannt hat und ich wusste, dass ich nun im Finale stehen werde.

Was ist Dein absoluter Traumjob bzw. was möchtest Du später werden?
Aulona: Mein Traumjob war es schon immer, neben der Musik, eine Ärztin zu werden, und Menschen in Not zu helfen.

Rita (12, aus Berlin, Team Tim)
Spaß oder gewinnen – was ist für Dich wichtiger?
Rita: Für mich ist es sehr wichtig, Spaß zu haben. Wenn ich beim Gewinnen keinen Spaß hätte, dann hätte es keinen Wert für mich, zu gewinnen. Es haben alle eine wunderschöne Stimme und wenn alle schon so weit gekommen sind, sind alle Gewinner. Ich freue mich auf den Auftritt mit Tim Bendzko, nochmal auf der Bühne vor dem Publikum zu stehen und mit meinen Freunden von „The Voice Kids“ Spaß zu haben.

Bist Du mit einem der Finalisten befreundet?
Rita: Ich komme mit all den Finalisten gut klar. Aber mit Michèle, Tim und Finn bin ich am engsten befreundet. Mit Michèle, weil wir zusammen in Holland im Freizeitpark Efteling waren. Ich mag an ihr, dass sie wirklich immer lächelt und, dass sie so nett ist. An Tim mag an ihm seinen eigenen Style und dass er Leute nicht vom Aussehen beurteilt. Finn ist sehr hilfsbereit. Ich habe bei „The Voice Kids“ viel Erfahrung gesammelt und sehr nette Leute kennengelernt, die jetzt zu meinen Freunden gehören.

Warum möchtest Du gewinnen – warum sollten die Zuschauer für Dich anrufen?
Rita: Ich möchte gewinnen, weil ich mir zeigen möchte, wie weit kommen kann und, weil das die erste „The Voice Kids“ Staffel ist. Die Zuschauer sollen für mich anrufen, weil ich mit meiner Stimme Freude schenken kann.

Was ist Dein absoluter Traumjob bzw. was möchtest Du später werden?
Rita: Ich möchte eine internationale Sängerin werden. Studieren werde ich aber trotzdem.

Stéphanie (13, aus Eschenbach/ Schweiz, Team Henning):
Wie fühlt es sich an, im Finale zu stehen? Wie bereitest Du Dich auf das Finale vor?
Stéphanie: Da die Konkurrenz so stark war, hätte ich überhaupt nicht damit gerechnet, dass ich es ins Finale schaffe. Es ist einfach hammergeil, Danke Henning! Ich werde mein Bestes geben. Fürs Finale bereiten wir drei Lieder Das bedeutet ganz viel üben. Und Berlin genießen.

Spaß oder gewinnen – was ist für Dich wichtiger?
Stéphanie: Natürlich ist der Gedanke da, dass man gewinnen könnte. Spaß zu haben steht bei mir an erster Stelle! Und natürlich ganz viele Erfahrungen mitzunehmen.

Warum möchtest Du gewinnen – warum sollten die Zuschauer für Dich anrufen?
Stéphanie: Es wäre gelogen, wenn ich sagen würde, dass ich nicht gewinnen will. Jetzt wo ich so weit gekommen bin. Aber egal wer gewinnt, ich gönne es jedem von uns. Ich hoffe trotzdem, dass ganz viele für mich – die etwas durchgeknallte, energiegeladene, zielstrebige und vielfältige Stéphanie – anrufen werden. (lacht)

Was ist Dein absoluter Traumjob bzw. was möchtest Du später werden?
Stéphanie: An erster Stelle natürlich Sängerin/Komponistin, aber ich habe einen Plan B: Anwältin würde mir auch gefallen. Wer weiß, Star-Anwältin vielleicht? (lacht)

„The Voice Kids“ – Das Finale – heute Abend um 20.15 Uhr in SAT.1

Hier unsere Galerie der Finalisten