Schaue dir mehr Artikel an
stern TV: Themen und Gäste am Mittwoch bei RTL (26.11.)

stern TV: Themen und Gäste am Mittwoch bei RTL (26.11.)

access_time 25. November 2014

Am Mittwoch widmet sich Steffen Hallaschka in „stern TV“ wieder verschiedenen Themen, u.a. ziehen Empfänger von Hartz IV Bilanz, denn

The Voice of Germany: Die Talente heute auf ProSieben (27.10.2016)

The Voice of Germany: Die Talente heute auf ProSieben (27.10.2016)

access_time 27. Oktober 2016

Heute Abend geht es in die dritte Runde der Blind Auditions von „The Voice of Germany“. Das sind die Talente

Schwiegertochter gesucht: Beate mit den Männern im Affenpark

Schwiegertochter gesucht: Beate mit den Männern im Affenpark

access_time 14. September 2014

Heute Abend fühlt Beate den beiden Männern Thomas und Michael auf den Zahn, Harald muss sich entscheiden, welche Frau bleiben

GZSZ Vorschau: Ingo Naujoks spielt Tuners Papa Edzard

GZSZ Vorschau: Ingo Naujoks spielt Tuners Papa Edzard

access_time 10. April 2013
Ingo Naujoks spielt Tuners Papa

(c) RTL / Rolf Baumgartner

Ab Folge 5265 ist Ingo Naujoks als Papa von Tuner in der RTL-Soap „Gute Zeiten Schlechte Zeiten“ zu sehen. Warum er mitspielt und wie es ihm gefiel erzählt er uns.

Am 14. Juni ist Ingo Naujoks das erste Mal bei „Gute Zeiten Schlechte Zeiten“ zu sehen. Er spielt die Rolle des Edzard Wilhelm Krüger, den Vater von Tuner. Ein großer und schlaksiger Rockabilly. Sehr jung hat er einst seine große Liebe kennengelernt – Tuners Mutter. Doch als Tuner auf die Welt kam, erschien ihm das Familienleben zu spießig und er flüchtete vor der gefühlten Enge in die weite Welt…

Ingo Naujoks spielt eine verkrachte Existenz, die sich als Elvis-Imitator seinen Lebensunterhalt verdient.

Naujokszu seiner neuen Rolle: „Ich freue mich riesig darauf, dass ich das Set bereichern kann und muss offen zugeben, dass es Spaß macht, diese sehr schöne Charakter-Rolle zu spielen, die ich hier bei GZSZ so erst mal nicht erwartet hätte. Das ist eine sehr positive Erfahrung!“

Der erste Drehtag am Außenset in Potsdam-Babelsberg – für Naujoks ein gelungener Einstieg: „Außentemperaturtechnisch Polarkreis, dafür eine sehr nette Crew.“

Naujoks begann seine Schauspiellaufbahn als Mitglied der freien Theatergruppe Theater Kohlenpott, hatte später sein eigenes Projekt. Nach ersten Filmen mit Detlev Buck und Doris Dörrie war Naujoks sechs Jahre lang als Polizei-Ermittler in der TV-Serie „Die Straßen von Berlin“ zu sehen. Weitere Rollen in Fernseh- und Kinoproduktionen folgten.

Acht Jahre spielte er an der Seite von „Tatort“-Ermittlerin Maria Furtwängler den braven, besten und platonischen Freund der Kommissarin. Seit 2012 ist er in der ARD-Serie „Heiter bis tödlich: Morden im Norden“ in einer durchgehenden Hauptrolle zu sehen.

Mit seiner Freundin Corinna und dem gemeinsamen Sohn Lou lebt Naujoks seit Jahren in Berlin.

Hier noch zwei Bilder von den Dreharbeiten