Schaue dir mehr Artikel an
Dschungelcamp 2012: Das war Tag 2 im Dschungel

Dschungelcamp 2012: Das war Tag 2 im Dschungel

access_time 14. Januar 2012

Der zweite Tag im Dschungel hielt einige Überraschungen parat. Es wurde gekuschelt und ausgepackt.

The Voice Kids 2016: Die Talente in der 3. Blind Audition

The Voice Kids 2016: Die Talente in der 3. Blind Audition

access_time 17. Februar 2016

Am Freitagabend gibt es die vorletzte Blind Audition bei „The Voice Kids“ in SAT.1 und welche Kandidaten antreten werden, erfahrt

DSDS 2017: Das ist die TOP 13 für die Mottoshows

DSDS 2017: Das ist die TOP 13 für die Mottoshows

access_time 7. April 2017

Die Jury von „Deutschland sucht den Superstar“ hat sich entschieden und diese 13 DSDS-Kandidaten dürfen sich auf die Mottoshows bei

DSDS 2013: Auch diese acht Recall-Kandidaten sind raus

DSDS 2013: Auch diese acht Recall-Kandidaten sind raus

access_time 3. März 2013
Auch diese acht Recall-Kandidaten sind raus

(c) RTL / Stefan Gregorowius

Gestern Abend sahen wir die vorletzte Recall-Sendung von „DSDS“. Dieses Mal mussten gleich acht Kandidaten den Recall verlassen und es waren: Micha Margraf, Kevin Dukes, Jolijn Middelhoff, Daniel Abazi, Sergen Horoz, Diyana Hensel, René Müller und Wincent Weiß.

Diese Kandidaten mussten den Heimweg antreten und haben keine Chance mehr auf einen Platz in den Liveshows. Was sonst noch passierte erfahrt ihr in unserer Zusammenfassung.

Beim Recall von „Deutschland sucht den Superstar“ 2013 in der Karibik kämpfen die DSDS-Kandidaten Rene Müller, Bojan Odjakov und Wincent Weiß mit dem Song „Some Nights“ von Fun ums Weiterkommen. Während Bojan von der Jury viel Lob bekommt, weil er „Gas gibt“, ernten René Müller und Wincent Weiß negative Kritik. Superstar-Anwärter Wincent wird von Dieter Bohlen sogar als „der schlechteste Kandidat“ bezeichnet. Am Ende schafft es aus dieser Gruppe nur Bojan eine Runde weiter, die anderen beiden Kandidaten müssen sich von DSDS 2013 verabschieden.

Auch „Deutschland sucht den Superstar“-Kandidatin Diyana Hensel kann in ihrer Gruppe nicht überzeugen. Gemeinsam mit Oksana Kolenitchenko und Beatrice Egli singt sie „Du Kannst Noch Nicht Mal Richtig Lügen“ von Andrea Berg. Doch Diyana ist bei dem Auftritt zu unsicher und kann sich nicht gegen ihre Konkurrentinnen durchsetzen.

Nach den Gruppenauftritten müssen sich die Kandidaten von „Deutschland sucht den Superstar“ 2013 in romantischen Duetten beweisen. Während bei dem Auftritt von Björn Bussler und Susan Albers ein magischer Moment entsteht, fühlt sich die Jury beim Auftritt von Kevin Dukes und Jolijn Middelhoff mit „What A Wonderful World“ nur gelangweilt.

Dieter Bohlen spricht der „Deutschland sucht der Superstar“-Jury aus der Seele: „Das ist wie übelster Alleinunterhalter nachts um halb zwei. Das fand ich brutal langweilig“. Für die beiden DSDS-Kandidaten platzt der Traum vom Superstar direkt nach dem Jury-Urteil.

Bei der großen Entscheidung bekommen auch Daniel Abazi und Micha Margraf ihr Ticket nach Hause. Da DSDS-Kandidat Micha bei seiner Interpretation des Elton-John-Songs „Sacrifice“ gepatzt hat, will er mit einem spontanen Auftritt die Jury noch umstimmen, schnappt sich eine Gitarre und singt „When You Say Nothing At All“. Doch auch mit dieser Performance kann Micha nicht punkten und muss „Deutschland sucht den Superstar“ 2013 verlassen.

Sein Duett-Partner Simone Mangiapane überzeugt dagegen auf ganzer Linie. Schlechte Nachrichten gibt es hingegen für DSDS-Kandidat Daniel Abazi. Er hat bei seinem Duett mit Sarah Joelle Jahnel große Probleme und versagt bei „Can’t Help Falling In Love“. Ausgerechnet an seinem Geburtstag muss der DSDS-Kandidat den Heimweg antreten.

Viel Lob hingegen bekommen Talina Domeyer und Tim David Weller für ihre Interpretation von „We’ve Got Tonight“. Für die DSDS-Jury ist Talina nach diesem Auftritt „die große Überraschung des Abends“ und Tim David wird sogar mit dem „jungen Bryan Adams“ verglichen. Auch Fairuz Fussi kann im Duett mit DSDS-Kandidat Kevin Jenewein glänzen.

Für Mateo war es sogar Fairuz‘ „beste Performance“. Während Jennifer Warren im Duett mit Erwin Kintop nicht punkten kann, kommt DSDS-Kandidat Erwin mit dem Song „To Make You Feel My Love“ bei der Jury gut an. Trotzdem fließen bei ihm die Tränen, denn die Kritik an seiner Duett-Partnerin nimmt ihn sehr mit.

Im Liebesduett mit Bojan Odjakov schafft es DSDS-Kandidatin Lisa Wohlgemut endlich wieder ihre Stärken zu präsentieren und wird von der Jury für ihre Rockstimme bei „It Must Have Been Love“ gelobt. Sie ist für Dieter Bohlen, Mateo, Tom und Bill Kaulitz die eindeutige Gewinnerin in diesem Duo.

Auch Timo Tiggeler wird als Gewinner bezeichnet. Im Duett mit Lucas Lehnert beeindruckt er vor allem „Tokio Hotel“-Sänger und DSDS-Juror Bill Kaulitz mit seiner Performance. Die Superstar-Anwärter Nora Ferjani und Ricardo Bielecki präsentieren beim Recall von „Deutschland sucht den Superstar“ 2013 zusammen einen guten Auftritt, doch die Jury ist sich sicher: „Da hätte man mehr draus machen können.“

Großes Lob gibt es für Superstar-Anwärter Maurice Glover. Seine Interpretation des Silbermond-Hits „Ja“ wird von Poptitan Dieter Bohlen als „sensationell“ bezeichnet. Aber auch Duett-Partnerin Oksana Kolenitchenko zeigt eine gute Leistung. Beatrice Egli und Piero Lama können zwar mit ihrer Stimme punkten, doch ihre Performance lässt die DSDS-Jury kalt. Bei „Sommerwein“ hat es „null geknistert“, findet „Culcha Candela“-Sänger Mateo.

Hier die Galerie zur Sendung von gestern

Alle Infos zu „Deutschland sucht den Superstar“ im Special bei RTL.de.