Schaue dir mehr Artikel an
Dschungelcamp 2017: Kader Loth in Dschungelprüfung „Down Under“

Dschungelcamp 2017: Kader Loth in Dschungelprüfung „Down Under“

access_time 18. Januar 2017

Ab sofort gibt es keine Dschungelduelle mehr. Nun musste Kader Loth allein in die Dschungelprüfung „Down Under“ gehen. So hat

„Polizeiruf 110: Liebeswahn“ heute Abend in der ARD

„Polizeiruf 110: Liebeswahn“ heute Abend in der ARD

access_time 12. Januar 2014

Heute Abend zeigt die ARD einen äußerst brutalen „Polizeiruf 110“.  Die heutige Folge erinnert in Teilen an die „SAW“-Filme. Warum

RTL BOXEN live: Wladimir Klitschko vs. Alex Leapai

RTL BOXEN live: Wladimir Klitschko vs. Alex Leapai

access_time 26. April 2014

Heute Abend zeigt RTL die Weltmeisterschaft im Schwergewicht live aus der König-Pilsener-Arena in Oberhausen. Wladimir Klitschko verteidigt heute seine Titel

„Der Hobbit“ schießt auf Platz 1 der deutschen Kinocharts

„Der Hobbit“ schießt auf Platz 1 der deutschen Kinocharts

access_time 17. Dezember 2012

Der Hobbit an der Spitze der Kinocharts

(c) Warner Bros Entertainment


„Der Hobbit“ ist bereits jetzt schon an die Spitze der deutschen Kinocharts geschossen. 1.08 Millionen Zuschauer gab es am Startwochenende.

Der von New Line Cinema und Metro-Goldwyn-Mayer Pictures (MGM) produzierte „Der Hobbit: Eine unerwartete Reise“ setzte sich am Startwochenende mit einem Einspielergebnis von 11.4 Millionen Euro und 1.08 Millionen Kinozuschauern in 877 deutschen Kinos (davon 817 3D Leinwände) souverän auf Platz 1 der Kinocharts. Inklusive Previews am Mittwoch erzielte „Der Hobbit: Eine unerwartete Reise“ sogar ein Einspielergebnis von 13 Millionen Euro und 1.23 Mio. Zuschauern. Dies gab Christoph Liedke, Senior Vice President & General Manager Marketing & Distribution Warner Bros. Pictures Germany and Austria heute bekannt.

„Der Hobbit: Eine unerwartete Reise“ ist der gefeierte Auftakt in der epischen „Hobbit“-Trilogie des Oscar®-preisgekrönten Filmemachers Peter Jackson. Als Vorlage diente der zeitlose Roman von J.R.R. Tolkien. Der Film wurde in 3D und mit 48 Einzelbildern pro Sekunde gefilmt und läuft in ausgewählten Kinos im Format High Frame Rate 3D (HFR 3D), in anderen 2D- und 3D-Formaten sowie im IMAX®-Format.

Christoph Liedke: „Peter Jackson, seine Darsteller und Mitarbeiter haben einen weiteren überragenden Film zu der Kinoserie geliefert, die er mit der Trilogie ‚Der Herr der Ringe‘ begonnen hat. In aller Welt haben die Zuschauer gespannt auf die Gelegenheit gewartet, nach Mittelerde zurückzukehren. Das Ergebnis zeugt von dem unglaublichen Enthusiasmus, mit dem das neue Abenteuer aufgenommen wird.“

Der Oscar-preisgekrönte Filmemacher Peter Jackson präsentiert „Der Hobbit: Eine unerwartete Reise“ als ersten Film einer Kinotrilogie nach dem beliebten Meisterwerk „Der Hobbit“ von J.R.R. Tolkien. Die drei Filme erzählen eine zusammenhängende Geschichte in Mittelerde 60 Jahre vor „Der Herr der Ringe“, den Jackson und sein Team als Blockbuster-Trilogie ins Kino brachten. Der Höhepunkt war der Oscar-preisgekrönte „Der Herr der Ringe – Die Rückkehr des Königs“.

Ian McKellen ist wie schon in der „Herr der Ringe“-Trilogie als Gandalf der Graue dabei, und Martin Freeman übernimmt die Rolle des Titelhelden Bilbo Beutlin. Richard Armitage spielt Thorin Eichenschild. Bewährte Darsteller aus der „Herr der Ringe“-Trilogie wirken auch diesmal wieder mit: Cate Blanchett als Galadriel, Ian Holm als alter Frodo, Christopher Lee als Saruman, Hugo Weaving als Elrond, Elijah Wood als Frodo und Andy Serkis als Gollum. Zum internationalen Ensemble gehören außerdem James Nesbitt, Ken Stott, Sylvester McCoy, Barry Humphries, Aidan Turner, Dean O’Gorman, Graham McTavish, Adam Brown, Peter Hambleton, John Callen, Mark Hadlow, Jed Brophy, William Kircher, Stephen Hunter, Lee Pace, Benedict Cumberbatch, Manu Bennett und Conan Stevens.

Das Drehbuch zu „Der Hobbit: Eine unerwartete Reise“ verfassten Fran Walsh & Philippa Boyens & Peter Jackson & Guillermo del Toro nach dem Roman von J.R.R. Tolkien. Peter Jackson produzierte den Film zusammen mit Carolynne Cunningham, Zane Weiner und Fran Walsh. Als Executive Producers sind Alan Horn, Toby Emmerich, Ken Kamins und Carolyn Blackwood beteiligt, Philippa Boyens und Eileen Moran coproduzieren. Wie zuvor gehören zu Jacksons kreativem Team Kameramann Andrew Lesnie, Produktionsdesigner Dan Hennah, die Konzeptkünstler Alan Lee und John Howe, Cutter Jabez Olssen sowie der für Make-up und Frisuren zuständige Peter Swords King.

Die Kostüme entwarfen Ann Maskrey, Richard Taylor und Bob Buck. Taylor betreute auch die Gestaltung und Fertigung der Rüstungen, Waffen, Fabelwesen und Spezialmasken, die einmal mehr im preisgekrönten Weta Workshop hergestellt wurden. Weta Digital verantwortete die visuellen Effekte unter Leitung von Joe Letteri. Überwacht wurden die visuellen Effekte von Eric Saindon, David Clayton war für die Animation zuständig.

Im Film zu hören ist der von Neil Finn gesungene „Song of the Lonely Mountain“. New Line Cinema and Metro-Goldwyn-Mayer Pictures präsentieren eine WingNut Films Produktion: „Der Hobbit: Eine unerwartete Reise“. Alle drei Filme der „Hobbit“-Trilogie, also auch „Der Hobbit: Die Einöde von Smaug“ und der abschließende Teil „Der Hobbit: Hin und zurück“ werden von New Line Cinema und Metro-Goldwyn-Mayer Pictures (MGM) produziert – New Line managt die Produktion. Warner Bros. Pictures übernimmt weltweit den Verleih, wobei MGM den Verleih in bestimmten Ländern sowie alle internationalen Fernsehlizenzen verwaltet.