Schaue dir mehr Artikel an
„Inspector Lewis“ ab heute mit vier neuen Folgen im ZDF

„Inspector Lewis“ ab heute mit vier neuen Folgen im ZDF

access_time 28. April 2013

Nach langer Zeit zeigt das ZDF endlich neue Folgen von „Inspector Lewis“. Lewis und James Hathaway sind wieder auf Verbrecherjagd.

GZSZ Vorschau: So geht es mit Selma und Jonas weiter!

GZSZ Vorschau: So geht es mit Selma und Jonas weiter!

access_time 12. April 2016

Ihr wollt wissen, wie es mit Selma und Jonas bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ weitergeht? Dann lest euch hier das

Das Supertalent: Thomas und Artem begeistern mit Akrobatik

access_time 24. Oktober 2010

Turnen und Akrobatik haben wir beim Supertalent schon des Öfteren gesehen und dachten eigentlich, dass wir das nicht auch noch

Bauer sucht Frau 2012: So war die Sendung am 26. November

Bauer sucht Frau 2012: So war die Sendung am 26. November

access_time 26. November 2012

So war die Sendung vom 26. November

(c) RTL


Heute Abend haben wir wieder bei den Bauern allerhand erleben dürfen. Wir haben die Sendung für euch zusammengefasst.

Der erste gemeinsame Tag der Hofwoche beginnt für Heinrich, dem sensiblen Schweinebauern, und Hauswirtschafterin Emine (48). Mit einem üppigen Frühstück überrascht der 50-Jährige seinen Besuch. Emine erklärt, dass sie ein bisschen aufgeregt ist, weil sie nicht weiß, was sie im Schweinestall erwartet. „Ich hab schon ein bisschen Angst. Ich war noch nie in einem Schweinestall.“ Als Heinrich ihr dann seine 600 Schweine zeigt, kann Emine nur eins tun: sich die Nase zuhalten: „Ich fand die Gerüche sehr schlimm. Von dem Geruch ist mir schlecht geworden. In den Schweinstall gehe ich nicht mehr.“

Und so weigert sie sich auch beim Ausmisten mit anzupacken. Heinrich: „Ich fand das bisschen überraschend, dass sie nicht mithelfen wollte im Schweinestell. Dann mache ich das halt alleine. Ich habe Verständnis dafür.“ Wenn es mit dem Ausmisten des Stalls nicht klappt, so soll es doch mit dem Treckerfahren klappen. Nach einer Rundfahrt über Heinrichs Ländereien bekommt Emine ihre erste Treckerfahrstunde. Vorsichtig tuckert sie den Feldweg entlang. Doch auch das macht Emine keinen Spaß. Am Abend entführt Heinrich Emine zum Pommes essen und fragt sie, ob sie es sich vorstellen könnte, auf dem Land zu leben. Emine: „Ich kann mir vorstellen auf einem Bauernhof zu leben, aber dann eher den Haushalt zu führen. Stallarbeit ist ganz schwer, da hab ich Probleme.“

Auch Clemens bereitet für Sandra (38) ein ausgefallenes Frühstück vor. Und so freut sich die Physiotherapeutin über Lachs, Kaviar und Sekt: „Du hast dir ja richtig Mühe gegeben, ganz toll. Liebe geht ja durch den Magen.“ Frisch gestärkt geht es mit dem Kartoffelroder auf die Felder. Selbstbewusst setzt Sandra sich ans Steuer des Treckers. Clemens ist mächtig beeindruckt. Im Gegenzug will Clemens am Abend Sandra mit einem edlen Candle-Light-Dinner für sich gewinnen. Mit Erfolg. Sandra: „Es war wunderschön!“ Verliebte Blicke tauschend und heftig flirtend genießen die beiden das Menü.

Für Denny (30) und Altenpfleger Timo (21) heißt es Abschied nehmen. Die Hofwoche ist vorbei. Timo: „Ich will hier bleiben. Ich habe mich so an Denny gewöhnt. Ich habe ihn echt gern. Ich bin schon ein bisschen verknallt.“ Doch das Taxi ist bereits gerufen. So schnell wie möglich will Timo zurückkommen. Ein letzter Kuss, eine letzte Umarmung, dann ist das Taxi da. Denny: „Ich hoffe schon auf eine gemeinsame Zukunft mit Timo, das ist und bleibt mein großer Traum! Ich hab mich schon ein bisschen verliebt und freue mich, wenn er wiederkommt.“

Bei Martin (32), dem treuen Milchbauer, und Cornny (37) läuft es nicht so gut. Zwar packt die Stadtverwaltungsangestellte oft im Stall mit an, doch zwischen den beiden harmoniert es einfach nicht. Bei einem Picknick möchte er mit ihr die Zukunft besprechen. Martin: „Wie geht es denn jetzt mit uns weiter? Ich würde mich sehr freuen, wenn du noch mal wiederkommst.“ Conny sieht das anders: „Ich möchte dir jetzt keine falsche Hoffnung vermitteln. Vorstellen kann ich mir nur eine gute Freundschaft.“ Martin ist sichtlich getroffen, hat Tränen in den Augen und steht einfach auf. Da bleibt für Conny nur noch das Kofferpacken. Conny: „Es war nicht meine Absicht, irgendwelche Gefühle zu verletzen.“

Peter (30), der schüchterne Ackerbauer, hat sich Bedenkzeit erbeten, denn Nicole (33) will nur mit ihren Pferden, Hunden und diversen anderen Tieren zu ihm ziehen. Am letzten Tag der Hofwoche will der 30-Jährige der Autoteil-Monteurin seine Entscheidung mitteilen. Dazu hat er ein Picknick auf einer romantischen Burg vorbereitet und teilt ihr dort mit, dass sie gerne mit all ihren Tieren auf seinen Hof kommen kann. Peter: „Die kriegen wir schon unter, Platz haben wir genug. Ich habe mich nämlich schon richtig in dich verliebt.“ Völlig überwältigt drückt sich Nicole an ihn: „Ich mich auch. Du bist völlig verrückt!“ So wird es ein trauriger Abschied, auch wenn sich beide versprechen, sich so schnell wie möglich wiederzusehen.