Schaue dir mehr Artikel an

Big Brother 10: Wer soll am 15.03.2010 geschützt werden?

access_time 10. März 2010

Nachdem am Montag Carlo´s Auszug anstand, sind die Zuschauer nun wieder aufgerufen, einen Bewohner für die nächste Nominierung zu schützen.

„Outdoor Heroes“: Party Prinz Chris auf Survival Tour

„Outdoor Heroes“: Party Prinz Chris auf Survival Tour

access_time 7. November 2013

„Dagegen ist das Dschungelcamp ein Senioren-Tanztee“, dieses Resümee zieht Deutschlands Party-Prinz Chris Kappelmann nach seiner Teilnahme in der DMAX-Sendung „Outdoor

„500 – Die Quiz-Arena“: Die Kandidaten heute Abend bei RTL

„500 – Die Quiz-Arena“: Die Kandidaten heute Abend bei RTL

access_time 10. Juli 2017

Heute Abend geht es mit „500 – Die Quiz-Arena“ bei RTL weiter. Wie weit wird Ingrid Bögel kommen? Das sind

X Factor 2012: Letzte Entscheidungen vor den Liveshows

X Factor 2012: Letzte Entscheidungen vor den Liveshows

access_time 27. Oktober 2012

Letzte Entschidungen vor den Liveshows

(c) Foto: VOX/Sebastian Schmidt


Am Sonntag geht es zum letzten Mal in die Juryhäuser, denn die letzten Entscheidungen für die Liveshows stehen an.

Nach Sarah Connor und Moses Pelham müssen sich nun auch die Juroren Sandra Nasic und H.P. Baxxter auf die 3 besten Acts ihrer Kategorie festlegen. Mit wem wollen sie ab dem 4. November in die großen Live-Shows einziehen und um den Sieg bei „X Factor“ kämpfen? Welcher ihrer Kandidaten hat die beste Stimme, die größte Ausstrahlung, wer beweist Nerven aus Stahl und wen werden die Zuschauer lieben?

Denn in den Live-Shows entscheiden ganz allein die Zuschauer, wer weiterkommt und für wen der Traum, am Ende als Sieger der Musikshow hervorzugehen und einen Plattenvertrag bei Sony Music zu gewinnen, zu Ende ist. Während „X Factor“-Juror H.P. Baxxter seine letzten 5 Kandidatinnen aus der Kategorie der „Sängerinnen 16-24“ auf Ibiza coacht, wartet auf die letzten 4 Acts aus Sandra Nasics Kategorie der „Gesangsgruppen & Bands“ ein letzter großer Auftritt vor Publikum in Berlin.

Juryhaus H.P. Baxxter auf Ibiza, Kategorie „Sängerinnen 16-24“
„I am the Chicks Terminator and I want the Chicks!“ – So setzte sich der Kult-Technostar gegen seine Mitjuroren Sarah Connor und Moses Pelham durch, die ebenfalls gerne die begehrte Kategorie der „Sängerinnen 16-24“ in der Musikshow gecoacht hätten. H.P. Baxxter: „Dadurch bin ich jetzt in extremen Zugzwang geraten, das muss jetzt auch krachen. Wenn man aber eine gute Stimme einer gutaussehenden Sängerin hat und das Ganze mit dem aktuell angesagten Sound kombiniert, hat man eine reelle Chance auf den Sieg.“

Doch zunächst steht dem Juror auf Ibiza jede Menge harte Arbeit ins Haus. In seiner Kategorie hat er noch 5 Kandidatinnen, die wissbegierig auf Tipps und Anleitungen warten. Vor Traumkulisse und Publikum auf Ibiza steht das Coaching mit den Beratern von H.P. Baxxter an: Vocalcoach Andreas Schleicher, Produzent Eric Chase sowie DJ und Produzent Jerome. Gemeinsam holen sie alles aus den jungen Sängerinnen raus und bereiten sie auf die Auftritte am Abend vor.

Kandidatin Anna Hodowaniec (23, Bialy Bor/Polen) begeisterte die „X Factor“-Jury schon beim ersten Casting. H.P. Baxxter: „Anna hat eine wahnsinnige Stimmgewalt, beim Casting hat der ganze Laden getobt. Sie ist perfekt, fast unheimlich und zudem extrem ehrgeizig.“ Kann sie den SCOOTER-Frontmann ein letztes Mal überzeugen oder steht der Perfektionismus Anna gar im Weg?

Lisa Aberer (19, Hamburg) kann bislang nicht nur stimmlich, sondern auch äußerlich punkten, doch auf Ibiza hat sie Texthänger und liefert nicht 100-prozentig ab. Baxxter: „Lisa muss sich auf ihre Stimme konzentrieren, sie darf sich nicht zu sehr auf ihr Aussehen verlassen. Denn wenn der Text nicht sitzt, spielt das Aussehen keine Rolle mehr.“

Lisa selbst kann ihre Textunsicherheit erklären: „Die Anspannung ist jetzt noch viel größer, weil das der letzte Schritt vor den Live-Shows ist und alle hier eine Hammerstimme haben.“ Wird der Juror sich für sie entscheiden?

Auch Klementine Hendrichs (23, Lennestadt) spürt den immer größer werdenden Druck: „Die Belastung ist enorm, weil nur 3 Kandidatinnen aus dieser Kategorie in die Live-Shows dürfen. Meine Nervosität kann mir so viel kaputt machen.“ Hat sie ihre Stimme dieses Mal im Griff?

Die falsche Atemtechnik und Probleme in den höheren Stimmlagen hat hingegen Alexia Drawhorn (24, Harpstedt), außerdem kommt sie bei jedem kleinen Fehler aus dem Song raus. H.P. Baxxter rät ihr: „Du musst einfach entspannt bleiben, du darfst nicht abdrehen, sondern ruhig bleiben.“

Und auch die fünfte Kandidatin Melissa Heiduk (23, aus Bochum) ist dankbar für die Tipps vom erfolgreichen SCOOTER-Frontmann. Vor allem stylingtechnisch möchte H.P. Baxxter mehr aus der 23-Jährigen rausholen. Hingegen stimmlich hat er keine Einwände: „Ich wüsste nicht, was man da besser machen könnte. Du machst uns arbeitslos!“
Der Juror muss sich ein letztes Mal entscheiden: Welche 3 hoffnungsvollen Sängerinnen nimmt er mit in die Live-Shows?

Juryhaus Sandra Nasic in Berlin, Kategorie „Gesangsgruppen & Bands“
Auch „Guano Apes“-Frontfrau Sandra Nasic muss sich ein letztes Mal der schweren Entscheidung stellen und in ihrem Juryhaus noch eine Band nach Hause schicken. In Berlin coacht sie gemeinsam mit Produzent und Multiinstrumentalist Sky van Hoff ihre Top-4-Bands „Josephine“ (aus Berlin), „Rune“ (aus Karlsruhe), „Mrs. Greenbird“ (aus Köln) und „Swave“ (aus Düsseldorf), darf aber am Ende nur 3 Bands in die nächste Runde, in die Live-Shows, schicken. Sandra Nasic: „Die sind alle gut eingespielt, wobei ‚Rune‘ und ‚Josephine‘ meine Top-Favoriten sind.“

Doch gleich zu Beginn im Tonstudio schwächeln „Josephine“ beim Einsingen ihrer Interpretation des „Casper“-Songs „Auf und Davon“. „Da würde ich nochmal rangehen wollen. Der Bass sollte tiefer gespielt werden. Wenn man einen neuen Song bekommt, neigt man dazu, zu viel zu machen, zu verkopft zu sein. Wir müssen gucken, dass wir Vieles wieder rausziehen, um es aufs Wesentliche zu bringen“, so die „X Factor“-Jurorin. Können „Josephine“ die Tipps umsetzen und am Abend im Berliner Club „Spindler & Klatt“ abliefern?

Das Kölner Duo „Mrs. Greenbird“ bringt es auf den Punkt: „Die Sache spitzt sich immer mehr zu, wir sind nur noch 4 Bands. Das ist schon lange keine Frage der Qualität mehr, denn alle Bands sind gut.“ Sandra möchte im Juryhaus eine neue Facette von „Mrs. Greenbird“ sehen und wünscht sich, dass Steffen anstelle von Sarah die Strophe des Songs „Creep“ (Radiohead) singt. Steffen: „Wir waren mittelmäßig schockiert, dass wir unser Konzept einmal auf links gekrempelt bekamen. Wir haben befürchtet, dass irgendwann der Moment kommt.“ Werden sie in kürzester Zeit das Coaching von Sandra Nasic umsetzen können?

Und auch die Düsseldorfer Band „Swave“ übt den ganzen Tag, damit der Auftritt am Abend gelingt. Mit ihrer Eigenkomposition „Meet You There“ wollen sie es in die Live-Shows schaffen: Sandra Nasic: „Wir arbeiten jetzt alle Feinheiten des Songs heraus, damit es stimmig wird. Emilio soll mitsingen, damit es nicht zu eintönig ist – das bringt dann auch die Wärme in den Song. Die Jungs sind total wissbegierig, sie sind sehr ruhig, hören zu und lassen sich nicht aus der Ruhe bringen – das ist sehr angenehm für uns, mit ihnen zu arbeiten.“ Jetzt heißt es: üben, üben, üben!

„Die brachialen Querköppe“ (Sandra Nasic) von „Rune“ haben ein klares Ziel vor Augen: „Wir wollen gemeinsam einen neuen Sound kreieren und mit unseren Auftritten die Bühne rocken!“ Doch den „X Factor“-Druck so kurz vor den Live-Shows spüren auch die vier Jungs aus Karlsruhe: Frontmann Patrick kränkelt, hat Kreislaufbeschwerden und seine Stimme klingt verkrampft.

Sandra Nasic: „Hier steht jeder unter Druck, doch je mehr man von sich selbst fordert, je eher kippt man dann auch um – Patrick hat so tierisch Lust auf das Ganze hier und irgendwann merkt der Körper halt, dass es nicht weitergeht.“

Das letzte Juryhaus mit den allerletzten Jury-Entscheidungen am 28. Oktober um 20:15 Uhr bei „X Factor“ – immer sonntags bei VOX!