Schaue dir mehr Artikel an

Spoiler – Desperate Housewives

access_time 21. Oktober 2009

Bitte nur weiterlesen, wenn Du über die zukünftige Handlung informiert werden möchtest.

„Polizeiruf 110: Grenzgänger“ heute Abend in der ARD

„Polizeiruf 110: Grenzgänger“ heute Abend in der ARD

access_time 20. Dezember 2015

Ab heute ermittelt Kriminalhauptkommissarin Olga Lenski gemeinsam mit Kriminalhauptkommissar Adam Raczek in einer deutsch-polnischen Ermittlergruppe.

Alles was zählt: Sophie Lutz spielt Jenny Steinkamp

access_time 1. Februar 2011

Ist Jennifer Steinkamp doch noch am Leben und nicht bei einem Flugzeugabsturz in Russland gestorben?

„The Voice of Germany“-Quoten schießen durch die Decke

„The Voice of Germany“-Quoten schießen durch die Decke

access_time 20. Oktober 2012

Quoten schiessen durch die Decke

© SAT.1/ProSieben/Richard HŸübner


Die zweite Folge der zweiten Staffel von „The Voice of Germany“ war die bisher erfolgreichste Ausgabe in der Geschichte der Show.

Spitzen-Talente für Spitzen-Quote – „The Voice of Germany“ legt weiter zu: Die erste SAT.1-Ausgabe erzielt sensationelle 30,4 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen (erste Folge: 28,5 Prozent), begeistert insgesamt 5,24 Millionen Zuschauer (ab drei Jahren, erste Folge: 4,69 Mio.) und ist damit das erfolgreichste Programm des Tages. SAT.1 holt mit 15,9 Prozent den Tagesmarktsieg in der werberelevanten Zielgruppe.

Für explosive Quoten im Anschluss sorgt Martina Hills preisgekrönte Sketch-Comedy „Knallerfrauen“: Die Auftakt-Folge der zweiten Staffel erzielt großartige 21,9 Prozent Marktanteil (14-49 Jahre). Und auch „PASTEWKA“ kann am Freitagabend mit einem Staffelhöchstwert von 16,1 Prozent punkten.

Diese Talente singen sich in der zweiten Blind Audition in die Coach-Teams

Nena begrüßt Singersongwriterin Eva Croissant (21, Kleinfischlingen, „Auf dem Weg“ von Mark Forster) und Aisata Blackman (32, Zaandam/Niederlande, „Nothing’s Real But Love“ von Rebecca Ferguson) und hat jetzt vier Talente.

Rea Garvey überzeugt mit Michelle Perera (27, Rom und Berlin, „Mamma Knows Best“ von Jessie J) und Kindergärtner Michael Heinemann (26, Dresden, „Dancing On My Own“ von Robyn) Sänger Nummer vier und fünf für sein Team.

THE BOSSHOSS können diesmal nur bei „Bikerbraut“ Giulia Wahn (24, Münster, „Warwick Avenue“ von Duffy) landen und sind damit zu viert.

Abräumer des Abends ist Xavier Naidoo mit vier neuen Talenten: Daliah Stingl (18, Birstein, „One And Only“ von ADELE), Freaky T (35, Kerkrade/Niederlande, „Ordinalry People“ von John Legend), Ex-Soldat Michael Lane (26, Dorfhaus, „Lego House“ Ed Sheeran) und Modelbooker Omid Mirzaei (25, Hamburg, „A Song For You“ von Donny Hathaway). Sein Team hat jetzt fünf Künstler.

„The Voice of Germany“ immer donnerstags auf ProSieben und freitags in SAT.1, jeweils um 20.15 Uhr.