Schaue dir mehr Artikel an
„Harald Schmidt Show“ ab Januar drei Mal pro Woche

„Harald Schmidt Show“ ab Januar drei Mal pro Woche

access_time 5. Dezember 2011

Nach wochenlanger Spekulationen hat Sat.1 nun eine Entscheidung getroffen: Harald Schmidt darf ab Januar 2012 drei Mal pro Woche ran.

„Tatort: Der treue Roy“ heute Abend in der ARD

„Tatort: Der treue Roy“ heute Abend in der ARD

access_time 24. April 2016

Heute Abend zeigt die ARD einen neuen Weimarer Tatort. In einem Stahlwerk wird eine Leiche entdeckt. Die Kommissare Dorn und

Big Brother Tagebuch: Das war Tag 82 im BB-Haus

Big Brother Tagebuch: Das war Tag 82 im BB-Haus

access_time 13. Dezember 2015

.An Tag 82 im Big Brother-Haus wurde Thomas zum Schlaf-Sheriff, hatten Sharon und Guido ein Match und für die Bewohner

US Wahlnacht 2012 mit n-tv, RTL und CNN

US Wahlnacht 2012 mit n-tv, RTL und CNN

access_time 17. Oktober 2012

US Wahlnacht 2012 mit n-tv, RTL und CNN

(c) n-tv


Am 6. November 2012 wählen die Amerikaner ihren Präsidenten. n-tv und RTL berichten gemeinsam die ganze Nacht lang.

Der Startschuss fällt um 22.00 Uhr mit dem News Spezial „Amerika wählt“ live in der Berliner Repräsentanz von Bertelsmann. Dort feiern n-tv, RTL und der US-Newssender CNN mit Unterstützung der American Academy und der US-Botschaft eine große Wahlparty mit Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Um 22.10 Uhr empfängt Heiner Bremer dort Jürgen Chrobog, ehemaliger deutscher Botschafter in den USA, Jan Fleischhauer vom Nachrichtenmagazin DER SPIEGEL sowie den Amerikaner Bruce Darnell zum Talk Spezial „Der Kampf ums Weiße Haus“. Vor Publikum diskutieren sie über den Amtsinhaber und seinen Herausforderer und darüber, welche Folgen die Wahl für Deutschland und Europa hat.

Ebenfalls live übernehmen um 23.00 Uhr n-tv Wirtschaftsexpertin Isabelle Körner und Nachrichtenmoderator David Whigham mit der Wahl-Sondersendung „Amerika wählt“. Reporter aus Paris, London, Moskau und Rom melden sich zu Wort und berichten von der europaweiten Spannung auf den Wahlausgang.

Schalten zum Timesquare in New York und zu den Reportern in den USA Wahllagern fangen die Stimmung direkt vor der Öffnung der Wahllokale ein. In Berlin werden die Moderatoren mit Experten wie dem CNN-Deutschland-Korrespondenten Fred Pleitgen sprechen und die aktuellen Stimmungsberichte aus den USA für den Zuschauer einordnen und Porträts der Präsidentschaftskandidaten Obama und Romney zeichnen.

Kurz vor Schließung der Wahllokale in den Vereinigten Staaten gehen im RTL-/n-tv-Sendezentrum in Köln die News-Anchor Peter Kloeppel und Christoph Teuner dann gemeinsam live auf Sendung – solange bis feststeht, wer den Kampf ums Weiße Haus gewonnen hat.

Ab 1.00 Uhr senden RTL und n-tv zeitgleich dasselbe Programm. Die Sondersendung „Amerika wählt“ liefert bis zum frühen Morgen Prognosen, Hochrechnungen und Ergebnisse, Analysen und Hintergrundberichte. Peter Kloeppel und Christoph Teuner sprechen mit deutschen und amerikanischen Experten und befragen die Korrespondenten von RTL und n-tv in Washington, New York und allen wichtigen Schauplätzen in den USA.

Ab 6.00 Uhr schließlich fasst die Sondersendung „Amerika wählt“ bei n-tv alle wichtigen Ereignisse und Ergebnisse aus der Wahlnacht noch einmal zusammen. Moderiert wird das frühe Wahl-Update bei n-tv von Nachrichtenmoderator Ulrich von der Osten und n-tv Wirtschaftsexpertin Astrid Fronja.

Ab 9.00 Uhr übernehmen n-tv Wirtschaftsexperte Raimund Brichta und Nachrichtenmoderatorin Verena Fels, ab 12.00 Uhr dann n-tv Wirtschaftsexpertin Annette Eimermacher und Nachrichtenmoderator Michel Weber mit den News Spezials „Amerika hat gewählt“. In den Sondersendungen blicken die Moderatoren zurück auf das Wahlergebnis in den USA sowie auf den Moment der Entscheidung und lassen Höhepunkte und Verlauf der Wahl Revue passieren.

„Mit unserem Programm hat auch der deutsche Zuschauer eine Wahl. Er kann die ganze Nacht lang das Finale im Kampf ums Weiße Haus hautnah und bis zur Schließung der Wahllokale in den USA miterleben oder sich am späten Abend und am Morgen auf den neuesten Stand bringen lassen. Er kann sich darauf verlassen, dass er nichts verpasst und alle Nachrichten und Ergebnisse jederzeit umfassend von unseren Moderatoren und Experten eingeordnet werden“, verspricht n-tv Chefredakteur Volker Wasmuth.

Zum 57. Mal entscheiden die Amerikaner Anfang November, wer in den nächsten vier Jahren vom Weißen Haus aus die USA führt. Alle wahlberechtigten US-Bürger sind aufgerufen ihren Präsidenten zu wählen. In etwa der Hälfte der 50 Bundesstaaten wird bereits seit dem vergangenen Wochenende gewählt – per Post und mancherorts sogar im Wahllokal. Aktuelle Umfragen sehen den Amtsinhaber von den Demokraten mit etwa 48 Prozent vor seinem republikanischen Herausforderer mit knapp 45 Prozent. Auftrieb erfuhr Barack Obama zuletzt durch die Patzer seines Gegners.

Barack Obama vs. Mitt Romney – wer gewinnt den Kampf ums Weiße Haus? Die Entscheidung am 6. und 7. November bei n-tv und RTL.