Schaue dir mehr Artikel an
Maybrit Illner: Die Gäste heute Abend im ZDF (23.06.2016)

Maybrit Illner: Die Gäste heute Abend im ZDF (23.06.2016)

access_time 23. Juni 2016

Heute Abend befasst sich Maybrit Illner mit dem Thema „Zittern vor dem Brexit – Was wird aus Europa?“ und diese

Dschungelcamp 2018: Daniele Negroni & Matthias Mangiapane

Dschungelcamp 2018: Daniele Negroni & Matthias Mangiapane

access_time 19. Januar 2018

In vier Stunden startet die neue Staffel von „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ bei RTL. Daniele Negroni

Lindenstraße EXKLUSIV: Marcel Schenk interviewt Erkan Gündüz

Lindenstraße EXKLUSIV: Marcel Schenk interviewt Erkan Gündüz

access_time 28. Mai 2017

Moderator Marcel Schenk trifft regelmäßig Schauspieler/innen vom Ensemble der ARD-Kultserie „Lindenstraße“ zum Gespräch. Heute Folge 4: Erkan Gündüz als „Murat

Mark Medlock entschuldigt sich für Pöbeleien

Mark Medlock entschuldigt sich für Pöbeleien

access_time 18. September 2012

Mark Medlock rastet auf Konzert aus
Da wollte die Firma Reifen Schreiber den Menschen mit Mark Medlock eine Freude machen und was passierte? Mark rastete wieder aus.

Vor einigen Tagen gab Mark Medlock ein Konzert für die Jubiläumsfeier der Firma Reifen Schreiber in Gotha/Tüttleben. Auslöser sollen einige Buh-rufe gewesen sein. Das ärgerte Mark Medlock wohl so sehr, dass er sich während des Konzertes immer wieder daran aufhing, um dann in richtige Pöbeleien umzuschwenken.

Da fielen Sätze, wie: „Dein Mann würde mich fi…en, wenn ich mit dem abends einen saufen geh. Guck dir mal meinen Arsch an. Dein Arsch hat so viel Cellulitis, du kannst heimgehen, du Bitch!“

Oder solch ein Satz: „Da sagst du auch noch ‚buh‘ zu mir, du Bitch? Du sagst zu mir ‚buh‘? Dann stell dich mal hier hoch zu mir mit deinem fetten, schwabbeligen Arsch und mess das mal mit meinem Arsch!“

Auch wenn wir nicht wissen, was die Personen zu Mark Medlock gesagt haben, ist es aber doch so, dass man dies als Musiker ja wohl mal gar nicht macht und die Zuschauer beleidigt. zudem ist dies ja nicht sein erster Ausraster. Er rastete schon einmal im Flugzeug aus und pöbelte seine Fans schon öfter auf Konzerten an.

Der Geschäftsführer Marco Schreiber sagte nach dem Konzert: „Was er da abgelassen hat, war katastrophal. Entschuldigt hat er sich nicht.“

Doch nun flatterte uns eine Pressemeldung des Managements ins Haus und darin entschuldigt er sich zwar, aber lest selbst:

„Bei dem Konzert in Gotha/Tüttleben am letzten Samstag wurde ich während meines Konzertes von einigen Gästen der Veranstaltung mit übelsten rassistischen Anfeindungen und herabwürdigenden Schmähungen konfrontiert. Das alles hat mich sehr verletzt. Leider habe ich auf diese Beleidigungen sehr emotional reagiert, was ich im Nachhinein sehr bedauere. Es tut mir insbesondere für die große Mehrheit des Publikums, das sich – wie ich – auf eine gute Show gefreut hatte, außerordentlich leid.“

Nun ja, eine Entschuldigung ist irgendwie etwas Anderes. Mal sehen, wann der nächste Ausraster passiert.

Hier nochmal ein Amateur-Video des Vorfalls

Über den Autor

Sebastian Heide

Schon immer TV- und Serien-Fan. Seit Oktober 2009 betreibe ich die Internetseite STARSonTV. Ab 2006 leitete ich das größte Forum Europas der Serie "Queer as folk". Bis 2007 leitete ich das größte, deutsche Serienforum "Serien Forum Central".

Schaue dir mehr Artikel an