Schaue dir mehr Artikel an

Dschungelcamp 2011: Wer soll Dschungelkönig/in werden?

access_time 20. Januar 2011

Das Finale vom Dschungelcamp ist nicht mehr weit entfernt und ab morgen wählen die Zuschauer den ersten Dschungelbewohner aus der

Big Brother 10: Aleks, Meike und Lilly sind nominiert

access_time 10. Mai 2010

Motto des Abends war natürlich wieder die Nominierung. Aleks stand ja bereits auf der Liste, aber offen war die Frage

Stimmt ab bei der „Unter Uns – Starwahl 2012“

Stimmt ab bei der „Unter Uns – Starwahl 2012“

access_time 17. Juli 2012

Wie in jedem Jahr könnt ihr auch in diesem Jahr wieder für eure Stars von „Unter Uns“ bei der „Starwahl

Deutscher Fernsehpreis 2012: Die Nominierungs-Liste

Deutscher Fernsehpreis 2012: Die Nominierungs-Liste

access_time 18. September 2012

Die Nominierungs-Liste
Am 4. Oktober strahlt das ZDF die Gala zum „Deutschen Fernsehpreis 2012“ ab 20:15 Uhr aus. Hier haben wir die Nominierungen.

Nach Sichtung von mehr als 1.200 Programmstunden präsentierte die neunköpfige, unabhängige Jury unter der Leitung von Christiane Ruff ihre Auswahl für 12 der insgesamt 16 von ihr zu besetzenden Fernsehpreiskategorien in Fiction, Nonfiction, Information, Unterhaltung und Sport. Weitere drei „Besondere Leistungen“ sowie ein Förderpreis werden zu einem späteren Zeitpunkt bzw. erst in der Preisverleihung bekannt gegeben.

„Unsere Nominierung zeigt ein Fernsehjahr, das seine Spitzenleistungen im Rahmen klassischer Genres und Formate hervorbringt. Starke Fernsehfilme und Mehrteiler, sorgfältig recherchierte Dokumentationen und investigative Reportagen, intelligente Unterhaltung und nicht zuletzt herausragende schauspielerische Leistungen belegen einmal mehr die große Vielfalt und hohe Qualität des deutschen Fernsehens,“ so die Juryvorsitzende Christiane Ruff.

Der DEUTSCHE FERNSEHPREIS wird von ARD, RTL, SAT.1 und ZDF seit 1999 in der gemeinsamen Verpflichtung zur Förderung der Qualität der Fernsehprogramme verliehen und würdigt hervorragende Leistungen für das Fernsehen. Die Verleihung findet am 02. Oktober im Coloneum in Köln statt. Das ZDF strahlt die Gala am 04. Oktober ab 20:15 Uhr aus.

Die Nominierung im Überblick

Wotan Wilke Möhring, Matthias Brandt und Misel Maticevic, Barbara Auer, Ina Weisse und Anja Kling – Schauspieler und Schaupielerinnen brillieren mit komplexen Männer- und Frauenfiguren Jeweils fünf Schauspieler und Schauspielerinnen sind nominiert: Barbara Auer und Ina Weisse für „Das Ende einer Nacht“ (ZDF/Network Movie), Silke Bodenbender für „Das unsichtbare Mädchen“, (ZDF/Arte/Burkert Bareiss Development/ Cinecentrum), Sibylle Canonica für „Tatort: Borowski und die Frau am Fenster“ (ARD/NDR/Nordfilm Kiel), Anja Kling für „Hannah Mangold & Lucy Palm“ (SAT.1/Ninety Minute Film) und Ulrike C. Tscharre für „Lösegeld“ (ARD/WDR/carte blanche Film).

Mit großer Könnerschaft und kleinen Gesten lassen sie komplexe Charaktere entstehen – die nominierten Schauspieler sind: Matthias Brandt in „Polizeiruf 110: Denn sie wissen nicht, was sie tun“ (ARD/BR/ Claussen+Wöbke+Putz Filmproduktion), Bjarne Mädel als „Der Tatortreiniger (NDR/ARD/Studio Hamburg), Misel Maticevic für Lösegeld (ARD/WDR/carte blanche Film), Wotan Wilke Möhring in „Der letzte schöne Tag“ (ARD/WDR/Hager Moss Film) und Ulrich Noethen in „Das unsichtbare Mädchen“ (ZDF/Arte/BurkertBareiss Development/Cinecentrum) präzise Figuren mit großer Glaubwürdigkeit.

Beste Show: Joko & Klaas im Duell mit Pilawa und „The Voice“
Ob Quiz, Castingformat oder aberwitzige Action-Weltreise, die Show hat sich weiterentwickelt und mit Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf haben sich zwei durch geknallte Sympathieträger an die Spitze gesetzt. Nominiert sind: „Joko gegen Klaas – Das Duell um die Welt“ (ProSieben/Endemol Deutschland/F.l.o.r.i.d.a TV), „Rette die Million! – das Quiz mit Jörg Pilawa“ (ZDF/Endemol Deutschland/Herr P) und „The Voice of Germany“ (ProSieben/SAT.1/Schwarzkopff TV/Talpa Distribution).

Beste Comedy: Zwei Frauen gegen den Comedy-Integrationsbeauftragten
Comedy wird weiblich. Gleich zwei blonde Frauen haben im vergangenen TV-Jahr die Comedyszene bereichert: Martina Hill in unzähligen Rollen in der neuen Sketchcomedy „Knallerfrauen“ (SAT.1/HPR TV) und Monika Gruber, die mit „Leute, Leute!“ (ZDF/Prime Productions) erstmals Stars und Sternchen auf die Schippe nimmt. Gegen die beiden Frauen, muss sich der Comedy-Integrationsbeauftrage mit seiner „Die Bülent Ceylan Show“ (RTL/Brainpool) behaupten.

Beste Serie: Renaissance, Superbulle und ein skurriles Serienexperiment
Bei den nominierten Serien haben drei unterschiedlichste Produktionen die Jury überzeugt: Die opulent inszenierte internationale Koproduktionen „Borgia“ (ZDF/ORF/Canal+/Atlantique Productions/EOS Entertainment/Etic Films/Les Borgia SAS), der in der dritten Staffel noch bessere „Der letzte Bulle“ (SAT.1/ITV Studios Germany), sowie das NDR-Serienexperiment „Der Tatortreiniger“ (NDR/ARD/Studio Hamburg).

Fernsehfilme überzeugen mit psychologisch entwickelten Plots und starken Schauspielern
Hervorragende Ensembles und psychologisch entwickelte Plots kennzeichnen die drei nominierten Stücke: „Das Ende einer Nacht“ (ZDF/Network Movie), „Hannah Mangold & Lucy Palm“ (SAT.1/Ninety Minute Film) und „Der letzte schöne Tag“ (ARD/WDR/Hager Moss Film).

Mehrteiler bewegen ihre Publikum mit historischen und relevanten aktuellen Themen
Die drei nominierten Mehrteiler – „Laconia“ (ARD/Degeto/ SWR/BBC/ teamWorx/talkback Thames), „Der Mann mit dem Fagott“ (ARD/Degeto/ORF/Ziegler Film) und „Verschollen am Kap“ (ZDF/TV60/Two Oceans Productions) – vermitteln ihre Geschichten mit hohem Produktionsaufwand und hochkarätiger Besetzung.

Beste Dokumentation: 9/11 und die Analyse von widersprüchlichen Männerfiguren
Bei der Dokumentation ist mit „Nine Eleven“ (ZDF/3sat/Arte), die gründliche Aufarbeitung des 11. September, gegen zwei eindrucksvolle Porträts außergewöhnlicher Männer – „Ein deutscher Boxer“ (ARD/NDR/SWR), „Versicherungsvertreter“ (ARD/WDR/sternfilm) – aufgestellt.

Beste Reportage: genaue Beobachtung und Undercover-Investigation
Die nominierten Reportagen überzeugten durch genaue Beobachtung und Undercover-Investigation: „Günter Wallraff deckt auf. Der neueste Fall des Undercover-Spezialisten“ (RTL/Gemini Film & Library/Eyeworks Germany/InfoNetwork), „Ich, Putin – Ein Portrait“ (ARD/NDR/MDR/RBB/Servus TV/Cinecentrum), „ZDFzoom: Mr. Karstadt“ (ZDF).

Beste Information: Einordnung und Orientierung in Talk und Magazinen
In politisch turbulenten Zeiten ist Einordnung und Orientierung notwendig. Die Jury hat drei unterschiedliche Herangehensweisen bei der Aufbereitung tages- und wochenaktueller Ereignisse nebeneinander gestellt: „Maybrit Illner“ (ZDF/doc.station Medienproduktion), „stern TV“ (RTL/i&u tv) und „DER TAG“ (Phoenix/ARD/ZDF).

Beste Sportsendung: Formel 1, Olympia und UEFA EM überzeugend präsentiert
Ein Jahr der großen Sportereignisse. Im Mittelpunkt der Nominierungen stehen die Sportjournalisten, die Vermittler, die mit Hintergrundwissen und Analysen für umfassende Information sorgten. Nominiert sind: Florian König (Moderator), Christian Danner (Kommentator), Heiko Waßer (Kommentator), Kai Ebel (Reporter) für ihre Berichterstattung zur „Formel 1: Großer Preis von Indien“ (RTL), die Live-Reporter bei den Olympischen Sommerspielen 2012 von ARD und ZDF, Ralf Scholt, Wilfried Hark, Philipp Sohmer, Peter Grube (alle ARD) und Wolf-Dieter Poschmann, Norbert Galeske und Norbert König für das ZDF, sowie Matthias Opdenhövel und Mehmet Scholl für ihre Spielanalysen zur UEFA-Fußball-Europameisterschaft (ARD).

Bestes Dokutainment: Große Bandbreite
Der Dokutainment-Boom bringt Produktionen unterschiedlichster couleur hervor, die sich auch in der Nominierung wiederfinden: die musikalische Generationenzusammenführung von „Cover my Song“ (VOX/Sony Pictures), der ganz eigene Blick auf unser Land bei „Entweder Broder – Die Deutschland-Safari“ (ARD/HR/BR/SR/Preview Production) und die psychologisch überzeugenden Erziehungstipps bei „Der V.I.P. Hundeprofi“ (VOX/Mina TV).

Besondere Leistungen und Förderpreis
Die Kategorien „Besondere Leistung Fiktion, Information und Unterhaltung“ sowie der Ehrenpreis der Stifter werden als gesetzte Preise zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht. Der Förderpreisträger wird erst in der Gala bekannt gegeben.

Publikumspreis: Viermal Frühstücksfernsehen
Zum dritten Mal bestimmen beim Publikumspreis die Zuschauer die Preisträger. In diesem Jahr stehen die vier Morgenmagazine: „moma – Das Erste am Morgen“ (ARD), „Punkt 6/Punkt9“ (RTL), „SAT.1 Frühstücksfernsehen“ und „mo:ma“ (ZDF). Seit dem 10. September kann telefonisch und online unter www.deutscherfernsehpreis.de abgestimmt werden. Das Voting endet am Tag der Verleihung um 14.00 Uhr.

14. Preisverleihung am Dienstag, 02. Oktober 2012, im Coloneum

DER DEUTSCHE FERNSEHPREIS wird seit 1999 von ARD, RTL, SAT.1 und ZDF zur Würdigung hervorragender Leistungen für das Fernsehen verliehen. DER DEUTSCHE FERNSEHPREIS wird am 2. Oktober 2012 zum 14. Mal unter der diesjährigen Federführung des ZDF im Kölner Coloneum verliehen. Erst an diesem Tag entscheidet die Jury, welche der nominierten Programme und TV-Leistungen mit dem DEUTSCHEN FERNSEHPREIS ausgezeichnet werden. Das ZDF strahlt die Preisverleihung zwei Tage später, am 04. Oktober 2012, ab 20:15 Uhr aus.

Die Jury 2012
Dieter Anschlag, Chefredakteur Funkkorrespondenz
Else Buschheuer, Schriftstellerin und Moderatorin
Lutz Carstens, Chefredakteur TV Spielfilm
Annette Frier, Schauspielerin
Leopold Hoesch, Geschäftsführer Broadview TV GmbH
Christoph Keese, Geschäftsführer Public Affairs, Axel Springer AG
Dr. Torsten Körner, freier Journalist/Fernsehkritiker
Christiane Ruff, Produzentin (Vorsitzende)
Klaudia Wick, freie Journalistin (stellv. Vorsitzende)

Die Kategorien
1. Bester Fernsehfilm
2. Bester Mehrteiler
3. Beste Serie
4. Beste Comedy
5. Beste Unterhaltungssendung Show
6. Beste Unterhaltungssendung Doku/Dokutainment
7. Beste Informationssendung
8. Beste Dokumentation
9. Beste Reportage
10. Beste Sportsendung
11. Bester Schauspieler
12. Beste Schauspielerin
13. Besondere Leistung in der Fiktion (Gesetzter Preis)
14. Besondere Leistung in der Unterhaltung (Gesetzter Preis)
15. Besondere Leistung in der Information (Gesetzter Preis)
16. Förderpreis (Gesetzter Preis)
17. Publikumspreis (Zuschauervoting)
18. Ehrenpreis der Stifter