Schaue dir mehr Artikel an
Silvester 2015: Das Feier-Programm für Tanzwütige bei RTL

Silvester 2015: Das Feier-Programm für Tanzwütige bei RTL

access_time 31. Dezember 2015

Bei RTL wird heute Abend richtig hart gefeiert. Erst gibt es die „Après-Ski-Party-Hits“, gefolgt von den Partyhits und den besten

Verbotene Liebe-Star Martina Servatius stirbt im Alter von 61 Jahren

Verbotene Liebe-Star Martina Servatius stirbt im Alter von 61 Jahren

access_time 12. Juli 2016

Traurige Nachricht: „Verbotene Liebe“-Darstellerin Martina Servatius starb nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 61 Jahren. Wir haben weitere Infos

Whitney Houstons Tod: Erste Promi-Reaktionen

access_time 12. Februar 2012

Whitney Houston ist tot. Jetzt melden sich die ersten Prominente zum Tode von Whitney Houston zu Wort.

Closer: Kate´s Nacktfotos sind in Frankreich verboten

Closer: Kate´s Nacktfotos sind in Frankreich verboten

access_time 18. September 2012

Ab sofort sind die Nacktfotos von kate verboten

(c) Mirror


Was war das für ein Skandal die letzten Tage. Es geht um die Nacktfotos von Kate, auf denen man ihren blanken Busen sah. Jetzt wurden die Fotos verboten.

Das französische Klatsch und Tratsch-Magazin „Closer“ darf ab sofort keine Nacktfotos mehr von William und Kate abdrucken. Die Ausgabe, in der bereits Nacktfotos zu sehen sind, dürfen aber weiterhin verkauft werden.

Am Freitag stellte das britische Königshaus einen Eilantrag. Gestern wurde die Entscheidung beim französischen Gericht in Nanterre auf heute verschoben. Heute um 12:15 Uhr stand fest, dass ab sofort die Fotos von dem Magazin „Closer“ nicht mehr verbreitet werden dürfen. Doch das gilt nur für Frankreich.

Ob die Fotos in anderen Ländern veröffentlicht werden dürfen, müssten die Gerichte des jeweiligen Landes entscheiden. In Deutschland ist es gängige Praxis, solche Fotos nicht unbedingt zu veröffentlichen. Viele deutsche Online-Seiten haben den Teil verpixelt, auf dem der nackte Busen von Kate zu sehen war.

Doch sind die Nacktfotos einmal im Internet, können sie nicht mehr so leicht verschwinden. Daher werden viele Internet-User die Nacktfotos auch bereits gesehen haben.

Der Verlag Mondadori, der dem Ex-Ministerpräsidenten von Italien Silvio Berlusconi gehört, hat nun 24 Stunden Zeit, alle Fotos auszuhändigen. Geschieht das nicht, gibt es eine Strafe in Höhe von 10.000 Euro pro Tag.

Aber nicht nur „Closer“ zeigte die Nacktfotos, auch „Chi“, ebenfalls ein Magazin aus dem Verlag von Silvio Berlusconi, druckte die Fotos ab und auch die irische „Irish Daily Star“ hatte keine Scham, die Fotos abzudrucken. Wie es mit einem Verbot in diesen Magazinen aussieht, ist nichts bekannt. Vermutlich wird man auch dort dagegen vorgehen.

Der Chefredakteur der „Irish Daily Star“, Michael O’Kane, wurde inzwischen suspendiert und es wurde eine interne Ermittlung eingeleitet. O´Kane verteidigte das Abdrucken der Fotos so: „Sie ist nicht unsere zukünftige Königin. Die Bilder der Herzogin sind für uns nichts anderes als andere Promi-Bilder, die wir bekommen – etwa von Rihanna oder Lady Gaga.“

Trotz der Ereignisse setzen William und Kate ihre Südostasien-Reise fort und lässt sich zunächst nichts von dem Stress anmerken.

Derzeit wird auch noch über strafrechtliche Konsequenzen gegenüber dem Magazin „Closer“ verhandelt. Ebenso ist man auf der Suche nach der Fotografin, die die Nacktfotos geschossen hat. Auf sie wird wohl ebenfalls eine Schadenersatzklage zukommen.