Schaue dir mehr Artikel an
Newtopia Tagebuch: Das passierte am 23.02.2015

Newtopia Tagebuch: Das passierte am 23.02.2015

access_time 24. Februar 2015

In „Newtopia“ wird an Tag 2 schon fleißig gearbeitet, denn in der ersten Nacht wird noch eine provisorische Toilette „gebaut“.

Alles was zählt: Michael N. Kuehl ist der Neue!

access_time 4. Mai 2010

Ab 11. Mai (Folge 926) ist der 22-jährige Hannoveraner in der Hauptrolle des Florian Wild, als jüngerer Bruder von Eislauftrainer

TV total Stock Car Crash Challenge 2012 auf Pro Sieben

access_time 10. Oktober 2012

Am Samstag lässt es Stefan Raab bei der „TV total Stock Car Crash Challenge 2012“ wieder krachen.

Wer wird Millionär: Günter Schröder gestorben

Wer wird Millionär: Günter Schröder gestorben

access_time 26. Juli 2012

Günter Schröder gestorben

(c) Stefan Gregorowius


Er war der Mann, der mit seinem Team die Fragen bei „Wer wird Millionär?“ zusammenstellte und die wir in jeder Ausgabe sehen durften. Unerwartet verstarb Günter Schröder am vergangenen Wochenende, wie das Medienmagazin DWDL berichtet.

Günter Schröder wurde nur 49 Jahre und starb an Herzversagen. Er war verantwortlich für Fragen nicht nur bei „Wer wird Millionär?“, sondern auch bei „5 gegen Jauch“, „Die Quiz-Show“, „Rette die Million“ oder „17 Meter“.

Seine Freunde und Kollegen nehmen auf der Unternehmensseite Abschied:

„Die Firma mind the company trauert um ihren Gründer und Geschäftsführer Günter Schröder. Du fehlst uns, Günter!“

Gegenüber DWDL sagte Endemol-Geschäftsführer Marcus Wolter: „Günther Schröder war ein großartiger Mensch, ein leidenschaftlicher, hochbegabter Fernsehmacher, Freund und Partner unseres Hauses. Wir sind in Gedanken bei seinen Angehörigen und bleiben ‚Mind the Company‘, seinem Lebenswerk, eng verbunden.“

Natürlich fragte DWDL auch bei dem Moderator von „Wer wird Millionär?“ Günther Jauch nach: „Der Tod von Günter Schröder hat uns alle vom ‚WWM‘-Team schockiert. Ich habe mit ihm 13 Jahre ununterbrochen zusammenarbeiten dürfen. Er war der Garant für ebenso originelle wie witzige und gleichzeitig anspruchsvolle Fragen. Denn langweilige Fragen garantieren das schnelle Ende einer Quizsendung. Deshalb habe ich Günter Schröder und seinem Team so viel zu verdanken. Überdies verlieren wir alle einen Menschen, der die Leidenschaft für die Sache immer über das eigene Ego gestellt hat. Er war einer der angenehmsten Kollegen, die mir in der Fernsehlandschaft je begegnet sind. Auch deshalb bin ich sehr traurig. Wir alle werden den Erfolg von ‚WWM‘ immer mit seinem Namen verbinden.“

Günter Schröder arbeitete immer im Hintergrund, viele Zuschauer kannten ihn nicht einmal. Jedoch prägte er viele Quizshows mit seinem Engagement und seinen Fragen, die nicht immer leicht zu knacken waren.