Schaue dir mehr Artikel an
Markus Lanz: Die Gäste heute Abend im ZDF (22.03.2017)

Markus Lanz: Die Gäste heute Abend im ZDF (22.03.2017)

access_time 22. März 2017

Die Gäste: Politikwissenschaftler Thomas Jäger, Sterbebegleiterin Christiane zu Salm, Schauspieler Walter Plathe und das Paar Frank Otto und Nathalie Volk.

Stepping Out Kandidaten: Mario Basler & Doris Büld

Stepping Out Kandidaten: Mario Basler & Doris Büld

access_time 11. September 2015

Heute Abend startet die neue RTL-Tanzshow „Stepping Out“ und das Promi-Paar Mario Basler und Doris Büld sind auch dabei. Wir

ZDF-Fernsehgarten: Der große Bundesländer-Contest

ZDF-Fernsehgarten: Der große Bundesländer-Contest

access_time 29. Juni 2013

Am morgigen Sonntag wird es ziemlich sportlich im „ZDF Fernsehgarten“, denn 16 Bundesländer stellen sich den Prüfungen des Deutschen Sportabzeichens.

Popstars 2012: Senna Guemmour im Popstars-Interview

Popstars 2012: Senna Guemmour im Popstars-Interview

access_time 27. Juni 2012

Interview mit Senna Guemmour

(c) Andreas Rentz/Getty Images Europe


Powerfrau Senna hat in zahlreichen Schlagabtäuschen mit dem Choreograph und Juror Detlef D! Soost bewiesen, dass sie kein Blatt vor den Mund nimmt. In dem Interview erklärt sie, warum sie den Kandidaten als Juror „den Arsch aufreißen“ wird und was sie im Gegenzug von ihr erwarten dürfen.

10 Jahre POPSTARS – was war deine Lieblings-POPSTARS-Staffel und warum?
„Ganz klar: meine Staffel (lacht). Die Staffel war genial. Sie war lustig, laut, ehrlich und echt, weil die Charaktere so echt waren. Es war in meinen Augen die Staffel mit Herz.“

Wenn du dich an die anderen POPSTARS-Staffeln zurückerinnerst – welcher Moment ist dir am besten in Erinnerung geblieben?
„Ich habe die No Angels-Staffel verfolgt und erinnere mich noch genau an den Moment, in dem Nadja erfahren hat, dass sie in der Band ist. Ich bekomme heute noch Gänsehaut, wenn ich daran denke, wie sie sich gefreut hat. Sie war so außer sich, hat sich in die Haare gegriffen und sofort angefangen zu weinen. Als ich das gesehen habe, wollte ich unbedingt dasselbe Feeling haben und dachte mir: Ich will auch mal bei dieser Castingshow gewinnen.“

Das hast du im zweiten Anlauf auch geschafft: 2003 bist du im Recall gescheitert – drei Jahre später hast du es in die Band geschafft. Welchen Ratschlag hast du für Kandidaten, die nicht auf Anhieb Erfolg haben?
„Du brauchst diese verdammte Mischung, die einem keiner beibringen kann: Einerseits sollst du deinen Traum, Musik zu machen, nicht aufgeben. Andererseits ist es wichtig, dass du die Schule fertig machst und Geld verdienst – wenn das mit der Musik nicht klappt, dann sollte man sich erst mal auf einen anderen Job konzentrieren. Ich hab zu mir gesagt: Hör auf dein Bauchgefühl, aber bleib realistisch. Du musst beide Sachen befriedigen: Den Künstler in dir und den Standard-Menschen.“

Wie hat sich dein Leben durch POPSTARS verändert?
„Mein Leben hat sich radikal verändert – positiv. Ich habe Stars wie Lionel Richie getroffen und durfte einen Song von Prince covern, von dem ich ein absoluter Fan bin! Natürlich muss man in seinem Privatleben zurückstecken, weil man so viel arbeitet – aber es gibt so unglaublich viele positive Erfahrungen, dass sich das wieder ausgleicht.“

Was war dein schönster Augenblick mit der Band?
„Es gibt mehrere Momente, aber einer der schönsten war unser erster Comet-Award! Wir haben uns wie Kinder gefreut, als wir ihn gewonnen haben. Wenn du die Mandy fragst, würde sie bestimmt das Gleiche sagen.“

Was macht die Faszination POPSTARS aus Sicht der Kandidaten aus?
„Viele machen mit, weil sie ihren Traum leben möchten. Sie lieben Musik über alles und wollen auf die Bühne – für sie ist POPSTARS der beste, schnellste und professionellste Weg, um ihr Ziel zu erreichen.“

Wie haben sich die Anforderungen an die Kandidaten über die Jahre hinweg verändert?
„Die Anforderungen sind heute so hoch wie nie zuvor: Es wird nicht mehr nur eine gute Stimme, sondern auch Professionalität und Charakter verlangt. Du musst heute auffallen, etwas haben, was andere nicht haben. Außerdem ist der Druck heute so hoch, weil POPSTARS in der Vergangenheit viele erfolgreiche Bands hervorgebracht hat und man an diesen Erfolg anknüpfen will.“

Was muss dein Traumkandidat mit sich bringen?
„Die Stimme ist verdammt wichtig. Ich kann nicht sagen, was für eine Stimme das ist, aber sie muss etwas haben, dass ich sie immer raus höre. Neben der Stimme kommt es auf die Aura, Ausstrahlung und das Innere vom Menschen an. Das Gesamtpaket ist wichtig: Wenn du gut singst und diese Ausstrahlung hast, mit Herz dabei bist, Ecken und Kanten und Respekt vorm Leben hast, dann bist du mein Traumkandidat.“

Was sind die drei wichtigsten Eigenschaften, die dir zu langfristigem Erfolg verholfen haben?
„Glaube, Disziplin und herzliche Ehrlichkeit. Der Zuschauer da draußen merkt, ob du ehrlich bist und ehrliche Menschen gibt es leider viel zu selten.“

Wie willst du die Kandidaten als Juror auf ihrem Weg begleiten?
„Ich werde den Kandidaten richtig den Arsch aufreißen – auch wenn sie mich erst dafür hassen werden. Irgendwann werden sie mir dafür dankbar sein. Ich finde es ganz wichtig, dass wir als Jury für die Kandidaten da sind – und zwar auch, wenn die Kamera aus ist! Trotzdem will ich den Kandidaten immer das Gefühl geben, dass ich eine Autoritätsperson bin. Man kann mit mir lachen und mit mir chillen, aber: Do your Job. Mein Motto ist: Hart aber herzlich.“

Was wünschst du POPSTARS zum 10-jährigen Jubiläum?
„Ich wünsche der Castingshow, dass das Baby, das sie jetzt bekommt, unfassbar schön wird und dass sie unfassbar stolz sein wird – und dass sie danach richtig Bock hat, noch mehr Kinder zu machen.“

„POPSTARS goes IBIZA“ – ab Donnerstag, den 5. Juli 2012, um 20.15 Uhr auf ProSieben