Schaue dir mehr Artikel an
Zac Efron versaut sich Anzug beim Eier-Roulette

Zac Efron versaut sich Anzug beim Eier-Roulette

access_time 19. August 2015

Als Rettungsschwimmer im „Baywatch“-Remake ist Zac Efron schon gesetzt, doch um sich noch weiter, auch für lustige Rollen zu empfehlen,

Unter Uns: Benjamin Kiss ist der Neue!

access_time 14. April 2010

Ab dem 20. April, in Folge 3823, übernimmt Benjamin Kiss die Rolle des Familienvaters Henning Fink, der bisher von Andreas

Neue Folgen von „Teenager ausser Kontrolle“

access_time 5. Januar 2010

Zuhause terrorisieren sie ihre Eltern, nehmen Drogen und begehen Straftaten – ein Leben ohne Rücksicht auf Verluste

Gottschalk live: Letzte Sendung wird am 7. Juni ausgestrahlt

Gottschalk live: Letzte Sendung wird am 7. Juni ausgestrahlt

access_time 18. April 2012

Start von Thomas Gottschalks neuer Show

Bild: ARD/wieder design


Die Intendantinnen und Intendanten der ARD haben heute die Programmentscheidung getroffen, die Sendung „Gottschalk Live“ mit Beginn der Sommerpause zu beenden. Grund ist die geringe Publikumsresonanz. Thomas Gottschalk wird damit am 7. Juni 2012 zum letzten Mal im Vorabendprogramm des Ersten seine Gäste begrüßen.

Die ARD-Vorsitzende Monika Piel dankte Thomas Gottschalk für seine große Begeisterung, seine Kreativität und seine Risikobereitschaft: „Ich finde es schade, dass „Gottschalk Live“ beim Publikum nicht den Zuspruch gefunden hat, den wir diesem Format alle gewünscht haben. Es war ein Experiment, auf das sich Thomas Gottschalk mit seiner ganzen Persönlichkeit eingelassen hat. Er ist mit uns gemeinsam das Wagnis für ein neues Sendekonzept für den Vorabend eingegangen. Wir werden nun in aller Ruhe gemeinsam über eine Zusammenarbeit in anderer Form nachdenken.“

Thomas Gottschalk zeigte Verständnis für den Beschluss der ARD: „Ich nehme diese Entscheidung der Intendanten mit Bedauern zur Kenntnis, habe aber volles Verständnis dafür. Es war uns von Anfang an klar, dass wir mit diesem Format ein Experiment gewagt haben und ich war mir des Risikos zu jeder Zeit bewusst. Über das Schicksal eines Fernsehmoderators entscheidet das Publikum und ich muss zur Kenntnis nehmen, dass es mir nicht gelungen ist, an diesem Programmplatz genügend Zuschauer zu begeistern. Trotzdem hat mir diese Erfahrung großen Spaß gemacht und ich danke der ARD, dass sie mir die Chance dazu gegeben hat.“