Schaue dir mehr Artikel an

Big Brother 10: Schaffen die Bewohner den Schuhplattler-Tanz?

access_time 19. Mai 2010

Seit gestern gibt es eine neue Wochenaufgabe für die Bewohner. Allerdings nur für sechs Bewohner – drei Weibliche und drei

Big Brother 12 Tagebuch: Das passierte an Tag 3

Big Brother 12 Tagebuch: Das passierte an Tag 3

access_time 25. September 2015

Heute Abend bei Big Brother: Alle gegen Hans-Christian, der sich zum Leitwolf ernennt. Außerdem: Ist Tim schwul? Isabell und Sophia

RTL adaptiert australische Frauenknast-Serie „Wentworth Prison“

RTL adaptiert australische Frauenknast-Serie „Wentworth Prison“

access_time 6. November 2013

Die Frauenknast-Serie „Hinter Gittern“ ist uns allen noch bekannt. Jetzt adaptiert RTL die australische Serie „Wentworth Prison“ ins deutsche TV.

Whitney Houstons Tod: Erste Promi-Reaktionen

Whitney Houstons Tod: Erste Promi-Reaktionen

access_time 12. Februar 2012

Erste Promi-Reaktion zum Tode von Whitney Houston
Whitney Houston ist tot. Jetzt melden sich die ersten Prominente zum Tode von Whitney Houston zu Wort.

Jennifer Hudson wird Whitney zu Ehren bei den „Grammy Awards“ singen. Whitney Houston war diejenige, die Jennifer Hudson ihren ersten Grammy überreichte.

Produzent Quincy Jones: „Die Nachricht, dass Whitney gestorben ist, bricht mir das Herz. Ich habe immer bedauert, dass ich keine Gelegenheit hatte, mit ihr zu arbeiten. Sie war etwas ganz Besonderes und ein einzigartiges Talent.”

Pop-Star Rihanna twitterte: „Ich habe keine Worte, nur Tränen.”

Popsängerin Mariah Carey ist tief schockiert. Über Twitter schrieb sie: „Mein Herz ist gebrochen und ich weine nach dem schockierenden Tod meiner Freundin, der unvergleichlichen Ms. Whitney Houston. Mein tief empfundenes Beileid ihrer Familie und den Millionen Fans weltweit.” Sie werde sie nie vergessen „als eine der größten Stimmen auf Erden”.

Rapper Sean „Diddy“ Combs twitterte: „Whitney Houston!!! O mein Gott!!! Ich kann es nicht glauben. Das ist einer der traurigsten Tage überhaupt.” Kurz vor der Todesnachricht hatte er noch via Twitter geschrieben: „Das Leben ist kürzer als du denkst. Vergeude keine Zeit mit irgendwelchem Mist.”

Teenieschwarm Justin Bieber twitterte: „Ich habe es gerade gehört. Das ist so verrückt. Eine der größten Stimmen aller Zeiten ist von uns gegangen. RIP.”

Patentante Aretha Franklin schrieb auf Twitter: „Ich kann einfach nicht darüber reden. Das ist so überwältigend und unglaublich.“

Whitneys Ex-Ehemann, Bobby Brown, trauerte dagegen öffentlich. Er hörte wenige Stunden vor einem Konzert von ihrem Tod und sagte: „Ich möchte sagen, ‚Ich liebe dich, Whitney'“

Clive Jones, Mentor und Produzent von Whitney sagte: „Whitney war eine wunderbare Person und sie hatte ein Talent, das mit nichts zu vergleichen ist. Sie hat diese Bühne so viele Male beehrt. Mit anderen Worten: Whitney hätte gewollt, dass die Musik weitergeht.“

Katy Perry twitterte: „Wir werden Dich immer lieben, Whitney“

Auch US-Talkmaster Legende Larry King äußerte sich zum Tod: „Als ich sie das erste Mal traf und sie zum Interview reinkam, dachte ich einfach nur ‚Wow!‘. Sie hatte so viel Talent, Schönheit und Anmut. Es ist so unwirklich, wenn Menschen so jung sterben. Das ist alles nur traurig, traurig, traurig.“