Schaue dir mehr Artikel an
Deutschlands schönste Frau: Wer schafft es ins Finale?

Deutschlands schönste Frau: Wer schafft es ins Finale?

access_time 10. März 2015

Vor dem großen Finale am nächsten Mittwoch haben noch sechs Frauen die Chance auf den Titel und den will jede

Das Supertalent: Josephine Becker rührt zu Tränen

access_time 16. Oktober 2010

Unscheinbar kam sie auf die Bühne von „Das Supertalent“.

„Tatort: Die Wahrheit“ heute Abend in der ARD (23.10.2016)

„Tatort: Die Wahrheit“ heute Abend in der ARD (23.10.2016)

access_time 23. Oktober 2016

Heute Abend gibt es einen neuen „Tatort“ aus München mit dem Titel „Die Wahrheit“. Ben Schröder wird niedergestochen. Das passiert

The Voice of Germany: So waren die zweiten Blind Auditions

The Voice of Germany: So waren die zweiten Blind Auditions

access_time 26. November 2011

Die zweiten Blind Auditions

© SAT.1/ProSieben/Richard Hübner


Bereits die erste Folge von „The Voice of Germany“ schlug ein wie eine Bombe und ließ sogar „Das Supertalent“ hinter sich.

So hatten es die Verantwortlichen von „The Voice of Germany“ geplant und der Plan ist aufgegangen. Obwohl man in den Medien darüber diskutierte, ob ein Senderwechsel eine gute Idee sei, schaffte die Show auch das fast Unmögliche und konnte sogar 500.000 Zuschauer hinzugewinnen. Mission ist also geglückt.

Die Castingshow ist einfach irgendwie anders. Man verzichtet auf viel Tamtam bei den Kandidaten, stellt sie kurz vor und dann geht es auch schon los. Erfrischend anders könnte man das nennen. Die „Blind Auditions“ haben also durchweg überzeugt, was man auch in den verschiedenen Medien lesen kann.

Als etwas ganz Besonderes ist zu werten, dass es wirklich von jedem Kandidaten, der weitergekommen ist, einen Twitter- und Facebook-Account gibt. Hier twittern die Kandidaten während der Show und auch außerhalb und regen auch auf Facebook Diskussionen an. Ob das nun findige Redakteure sind, die dort posten, ist eigentlich völlig egal, denn das Konzept funktioniert super.

Der Hashtag #Voice ist während der Sendung immer auf Platz eins der Trending Topics von Twitter. Daran sieht man, dass man wohl einiges richtig gemacht hat. Auch an den verschiedenen Tweets der Fans erkennt man deutlich, dass dieses Format sehr gut ankommt.

Jetzt bleibt natürlich zu hoffen, dass auch die „Battles“ überzeugen können. Wenn das geschieht, dann kann man eigentlich schon fast behaupten, dass es die Show geschafft hat. Schon „X Factor“ zeigte, dass eine Castingshow auch anders funktionieren kann. Aber während man hier in der ersten Staffel einem frischen und neuen Konzept treu blieb, scheint man sich in der zweiten Staffel von „X Factor“ den anderen Castingshows wieder anzunähern, was wirklich schade ist für das Format.

Bei „The Voice of Germany“ stehen die Talents im Vordergrund und auf peinliche Auftritte wird gänzlich verzichtet. Nach der zweiten Folge konnten die Coaches wieder ihre Teams aufstocken und diese Kandidaten haben es geschafft (in fett die neuen Talents in den Teams):

Team Rea
Percival
Pamela Falcon
Charles Simmons
Joe (Josef) Prasil

Mikey Cyrox
Heiko Schmidt

Team Nena
Nina Kutschera
Verena Putzer
Sharron Levy

Alicia Emmi Berg

Team Boss Hoss
Vera Luttenberger
Ramona Nerra
Butch Williams
Andy Hermes

Team Xavier
Dominic Sanz
Rino Galiano

Benny Martell
Max Giesinger
Giovanni Costello
Patricia Meeden

Am kommenden Donnerstag um 20.15 Uhr geht es dann mit der dritten Folge auf Pro Sieben weiter und wir sind gespannt, wer es dann in die „Battles“ schaffen wird, Ihr auch?