Schaue dir mehr Artikel an

Markus Lanz: Heute Abend mit diesen Gästen

access_time 3. April 2013

Nach dem Viertelfinal-Hinspiel FC Malaga gegen Borussia Dortmund in der Champions League, gibt es auch heute Abend im Anschluss wieder

Peter gewinnt längste „Schlag Den Raab“-Sendung

Peter gewinnt längste „Schlag Den Raab“-Sendung

access_time 16. November 2014

Peter gewann heute Nacht in der längsten „Schlag den Raab-Sendung“ 2,5 Millionen Euro. Es war wirklich sehr spannend, doch das

Überraschung: „Anger Management“ läuft bei VOX

Überraschung: „Anger Management“ läuft bei VOX

access_time 26. Juni 2012

Es ist schon eine große Überraschung, dass die Comedyserie mit Charlie Sheen „Anger Management“

X Factor 2011: Monique Simon muss nach Hause fahren

X Factor 2011: Monique Simon muss nach Hause fahren

access_time 22. November 2011

Monique Simon ist raus

(c) VOX/Ralf Jürgens


Bisher war Monique Simon nur zweimal nicht im Gesangsduell. Heute traf es sie erneut und war zugleich Endstation.

Heute mussten die verbliebenen fünf Acts gleich zwei Songs singen, denn das Thema der Sendung lautete „Laut und leise“. Jeder Act musste einen lauten und einen leisen Song singen. Die Auftritte waren allemal gut, nur zwei Kandidaten konnten die Zuschauer zu Hause nicht überzeugen und das waren Monique Simon und Raffaela Wais.

Monique Simon sang die beiden Songs „Sweet About Me“ von Gabriella Cilmi und „Oh Mother“ von Christina Aguilera. Letzteren sang sie einzig für ihre Mutter. Jedoch konnten beide Songs nicht wirklich überzeugen. Nächste Woche ist das Halbfinale, doch die Performance war es nicht würdig, dass man sie ins Halbfinale hätte wählen können. Die Stimme brach immer mal wieder ab, hohe Töne gelangen nicht immer. So sah das auch die Jury und fand beide Auftritte auch nicht wirklich toll.

Raffaela Wais sang „This Love“ von Maroon und „Unfaithful“ von Rihanna. Während bei „Unfaithful“ das totale Gefühl herauskam, dachte man bei „This Love“, dass es nicht wirklich gut ausgewählt wurde. Sie sang den Song zwar sehr passabel, aber irgendwie passte es nicht. Die Jury empfand das genauso, aber fanden auch, dass sie eine final würdige Stimme hat.

David Pfeffer legte wieder einmal mehr zwei tolle Auftritte hin. Er sang „Valerie“ von The Zutons und „Hometown Glory“ von Adele. Er sang so gefühlvoll und besonders den letzten Song widmete er seiner Stadt Duisburg und dem ganzen Ruhrgebiet. Gänsehaut pur und auf jeden Fall final würdig.

Rufus Martin setze seine groovigen Auftritte vor und wir sind immer wieder begeistert. Er sang „I Wish“ von Stevie Wonder und „You Give Me Something“ von James Morrison. Mit solch eine Coolness geht selten einer an die Songs ran und performt es auch genauso. Man sieht ihm immer an, dass er großen Spaß auf der Bühne hat und das zeigt sich auch beim Gesang. Die Jury bescheinigte ihm das ebenfalls.

Der absolute Knaller des Abends waren Nica & Joe, denn sie trauten sich erst einmal an „Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann“ von Nena ran. Was ja auch schon eine gefährliche Sache ist. Doch unter zur Hilfenahme von Adoro machten sie aus dem Song ein tolles Arrangement, was das Publikum geradezu ausrasten ließ. Zugabe wurde gefordert. Auch mit dem zweiten Song „Nothing Else Matters“ von Metallica wagten sie sich auf fremdes Terrain. Aber da der Song ja sowieso gefühlvoll ist und die beiden das ja auch schon beherrschen, war dieser Song auch nicht mehr so schwer. Das kam sowohl beim Publikum, als auch bei der Jury an und selbst Das Bo gefiel es.

Am Ende reichten die Anrufe nicht für Monique Simon und für Raffaela Wais. Beide mussten ins Gesangsduell. Von Monique Simon bekamen wir eine Aufzeichnung aus der Generalprobe zu sehen. Und mit „Hurt“ von Christina Aguilera hat sie sich keinen Gefallen getan, denn nicht nur die Töne passten nicht, sondern auch sonst war der Song eine Nummer zu hoch für sie.

Dagegen hat Raffaela Wais mit ihrem Entscheidungssong brilliert. Sie sang „Russian Roulette“ von Rihanna und das mit so einer Kanone voll Gefühl, dass es eindeutig war, wer nächste Woche im Halbfinale stehen wird.

Das Bo hatte bei der Entscheidung mächtig zu kämpfen, doch auch er entschied sich gegen eine traurige Lebensgeschichte und für die bessere Stimme. Monique Simon musste gehen.

Im Halbfinale am kommenden Dienstag stehen: Raffaela Wais, Nica & Joe, Rufus Martin und David Pfeffer.