Schaue dir mehr Artikel an
SAT.1-Moderator Martin Haas: Die Todesursache ist nun geklärt

SAT.1-Moderator Martin Haas: Die Todesursache ist nun geklärt

access_time 6. April 2018

In der letzten Woche verstarb „SAT.1-Frühstücksfernsehen“-Moderator Martin Haas völlig überraschend. Die gesamte Crew, Kollegen und auch Zuschauer waren geschockt von

DSDS 2013 Finale: Wer fliegt raus? Wer wird Superstar? Die Songs!

access_time 8. Mai 2013

Am Samstag steigt das große Finale von „Deutschland sucht den Superstar“. Wer wird Superstar 2013? Beatrice oder Lisa? Die Songs

Dschungelcamp 2013: Das sind die ersten Campbewohner

Dschungelcamp 2013: Das sind die ersten Campbewohner

access_time 29. Oktober 2012

Die BILD gab jetzt die ersten Kandidaten für das Dschungelcamp 2013 bekannt.

Amy Winehouse tot in ihrer Wohnung gefunden

Amy Winehouse tot in ihrer Wohnung gefunden

access_time 23. Juli 2011

Sie stirbt mit 27 Jahren
Amy Winehouse wurde heute Nachmittag um 17.05 Uhr tot in ihrer Wohnung gefunden.

Der britische Nachrichtensender Sky News berichtete, dass der Rettungskurz um kurz nach 16 Uhr zu ihrer Wohnung gerufen wurden. Doch dieser konnte nur noch den Tod der Sängerin feststellen. Winehouse wurde 27 Jahre alt.

Sie verstarb im Alter von 27 und zählt somit, wie eine Reihe weiterer berühmter Musiker, die gleichaltrig starben, zum Klub 27. Zu ihnen gehören auch Brian Jones, Jimi Hendrix, Janis Joplin, Jim Morrison und Kurt Cobain.

Winehouse war immer wieder für negative Schlagzeilen gut. Oft in Verbindung mit Alkoholeskapaden. Mal sang sie betrunken auf ihren Konzerten, ein anderes Mal machte sie betrunken auf Parties auf sich aufmerksam. Doch als Musikerin wurde sie von vielen hoch geschätzt. Auch mit Drogen machte Amy jeden Menge Schlagzeilen. Ihr Song „Rehab“ behandelt genau diese Themen und zeigt ihrer Widerwillen gegen einen Entzug auf. Dieser Song gehört zu einer ihrer größten Hits.

Im Juli 2007 ließ sie auf ärztlichen Rat wegen eines „völligen Erschöpfungszustandes” kurzfristig mehrere Festivaltermine absagen. Am 9. August 2007 brach Winehouse zusammen und wurde deswegen ambulant behandelt. Ihr Management sprach erneut von „schwerer Erschöpfung”. Darüber hinaus kämpfte sie gegen Magersucht und Bulimie. Im Oktober 2007 wurde Amy Winehouse zusammen mit ihrem Ehemann im norwegischen Bergen wegen Besitzes von sieben Gramm Marihuana verhaftet. Sie kam gegen eine Geldbuße von 500 Dollar frei.

Allerdings musste sie sich am 29. Februar 2008 vor einem norwegischen Gericht wegen des Drogenbesitzes verantworten. Ende November 2007 sagte Winehouse alle weiteren noch für 2007 geplanten Auftritte aufgrund ihrer gesundheitlichen Probleme ab.Ende Januar 2008 begab sie sich in eine Entzugsklinik in London, nachdem zuvor ein Video veröffentlicht wurde, das sie beim Rauchen einer Crack-Pfeife zeigt. Angaben ihres Vaters zufolge litt sie unter dem Anfangsstadium eines Lungenemphysems, welches vor allem durch das Rauchen von Crack verursacht wurde. Ende Mai 2011 begab sie sich erneut in eine auf die Behandlung von Sucht- und psychischen Problemen spezialisierte Londoner Klinik der Priory Group.

Am 18. Juni 2011 sollte auf der Kalemegdan-Festung in Belgrad der Beginn ihrer Tour stattfinden. Erst kurz zuvor hatte Winehouse einen Alkoholentzug erfolgreich abgeschlossen. Winehouse erschien betrunken und torkelnd auf der Bühne, stürzte gelegentlich und brachte es auf nur wenige Gesangsminuten, welche sie weitgehend lediglich gemurmelt und lallend bestritt. Der elfköpfigen Band konnte sie nur schwer folgen, viele Songs mussten mehrfach abgebrochen und neu begonnen werden. Das Publikum, welches aus mehreren südosteuropäischen Ländern angereist war, buhte und pfiff sie lautstark aus. Die Tour wurde im Anschluss zunächst unter-, dann abgebrochen.

Über den Autor

Sebastian Heide

Schon immer TV- und Serien-Fan. Seit Oktober 2009 betreibe ich die Internetseite STARSonTV. Ab 2006 leitete ich das größte Forum Europas der Serie "Queer as folk". Bis 2007 leitete ich das größte, deutsche Serienforum "Serien Forum Central".

Schaue dir mehr Artikel an