Schaue dir mehr Artikel an
Dschungelcamp 2012: Das war Tag 4 im Dschungel

Dschungelcamp 2012: Das war Tag 4 im Dschungel

access_time 17. Januar 2012

Im Camp regnet es in Strömen. Die Laune der Dschungelbewohner ist auf dem Tiefstand. Passierte dennoch etwas im Camp?

„Mankells Wallander – Das Erbe“ heute Abend in der ARD

„Mankells Wallander – Das Erbe“ heute Abend in der ARD

access_time 4. August 2013

  Nach dem Mord an einem reichen Cidre-Produzenten steht Kurt Wallander vor einem Rätsel. Der Verdacht fällt zunächst auf die

Supertalent 2012: Auch diese 5 Kandidaten sind im Finale

Supertalent 2012: Auch diese 5 Kandidaten sind im Finale

access_time 9. Dezember 2012

Gerade wurden die letzten fünf Tickets für das große Finale von „Das Supertalent“ am kommenden Samstag vergeben.

DSDS 2011: Mit Massenpanik konnte doch gerechnet werden

DSDS 2011: Mit Massenpanik konnte doch gerechnet werden

access_time 28. März 2011

Massenpanik im CentrO

(c) Stephan Eickershoff / WAZ FotoPool


Gestern fand die große DSDS-Autogrammstunde im CentrO in Oberhausen statt. Man hatte sich dafür die Coca Cola Oase ausgesucht. Kein guter Ort, wie sich später herausstellen sollte.

RTL rechnete mit 3000 Fans, gekommen waren aber weit mehr als 15000 Fans. War RTL zu leichtsinnig? Das könnte man annehmen, denn man kann nicht glaubhaft versichern, dass man mit so wenigen Fans gerechnet hat. Schließlich kam es im letzten Jahr bei einem Fantreffen in Bochum ebenfalls zu so einem Vorfall. RTL hätte bereits daraus lernen müssen. Und nachdem uns die Massenpanik auf der Love Parade in Duisburg gelehrt hat, was alles passieren kann, hätte man vielleicht auf eine größere Location ausweichen sollen oder es sogar ganz im Freien machen sollen, denn das Wetter war perfekt dafür.

Daher dauerte die Autogrammstunde nun mehr 15 Minuten, die DSDS-Kandidaten hatten gerade erst Platz genommen.

Bereits um 12.30 Uhr wurde die Halle der Coca Cola Oase gesperrt, weil sie bereits da schon zu voll war. Das Problem war aber nicht in der Coca Cola Oase, da ging alles friedlich und ruhig zu, vielmehr gab es Probleme vor dem Eingang, denn immer mehr Fans drückten und drängten, sodass auch Absperrungen überrannt wurden.

Es gab zahlreiche Nervenzusammenbrüche und drei Knochenbrüche. Hilfskräfte bauten eilig drei Sanitätszelte auf.

Event-Manager Markus Remark erklärt die Lage so: „Die Coca-Cola-Oase war mit 4000 Teenies sofort überfüllt, wir haben dann die Türen geschlossen. Doch von draußen drängten weitere 15 000 Jugendliche nach. RTL sollte sich überlegen, ob öffentliche Auftritte von DSDS-Kandidaten bei solch einem Andrang sinnvoll seien.“

Auch RTL meldete sich inzwischen zu Wort und Anke Eickmeyer, RTL Sprecherin, sagte: „Mit fast 20 000 Fans hat niemand gerechnet. Das hat es in der Geschichte von DSDS noch nicht gegeben. Diese Autogrammstunden wird es ab sofort nicht mehr geben.“

Es ist schier unglaublich, dass RTL nicht mit so vielen Fans gerechnet haben will, so weiß man doch, welch große Fanbase die DSDS-Kandidaten haben. Dies war für sie die einzige Chance, ihren Lieblingen nah zu sein. Es war klar, dass diese Chance auch genutzt wird.

Unterdessen sind die DSDS-Kandidaten mehr als geschockt. DSDS-Kandidat Marco Angelini hält es für total richtig, dass die Autogrammstunde abgebrochen wurde und auch der Tenor bei den anderen Kandidaten ist gleich. Sie hoffen, dass es den Fans mittlerweile wieder gut geht und keine ernsthafte Schäden davon getragen haben.