Schaue dir mehr Artikel an

Big Brother 10: Liveshow am 26.04.2010

access_time 25. April 2010

Die morgige Liveshow wird sicher wieder nicht so spannend, da fast alles über die Nominierungen bekannt ist: Uwe und Klaus

Domian: Wer ist der Kölner TV-Moderator mit HIV?

Domian: Wer ist der Kölner TV-Moderator mit HIV?

access_time 15. April 2014

Bei der „Domian“-Sendung in der Nacht von Freitag auf Samstag kam der letzte Anrufer in die Leitung, der eine sehr

„Polizeiruf 110: Wendemanöver Teil 1“ heute in der ARD

„Polizeiruf 110: Wendemanöver Teil 1“ heute in der ARD

access_time 27. September 2015

Die ARD zeigt heute den ersten von zwei Teilen von „Wendemanöver“ der Krimireihe „Polizeiruf 110“. Die Kommissare aus Magdeburg und

Eisbär Knut: Todesursache ist geklärt

Eisbär Knut: Todesursache ist geklärt

access_time 22. März 2011

Eisbär Knut
Wie wir am Wochenende berichteten, starb Eisbär Knut völlig überraschend im Berliner Zoo.

Viele fragten sich, warum er starb und warum so plötzlich. Jetzt kam bei der Obduktion heraus, dass Knut an einer Hirnerkrankung litt.

Im Bericht des Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) in Berlin-Friedrichfelde heißt es nun:
„Die ersten Untersuchungsergebnisse zeigen deutliche Veränderungen des Gehirns, die als Grund für den plötzlichen Tod des Eisbären angesehen werden können.“

Alle anderen Organe von Knut seien intakt gewesen. Allerdings laufen noch weitere Untersuchungen, die noch einige Tage andauern werden.

Knut und Thomas DörfleinAm Samstag Nachmittag starb Knut unter den Augen zahlreicher Besucher. Es tauchte im Internet bereits ein Video auf, dass die letzte Minute seines Lebens zeigt. Demnach drehte sich Knut mehrfach apathisch im Kreis, sein linkes Bein zuckte, in das er mehrfach biss, er wankte und verlor dann das Gleichgewicht und fiel unter lautem Stöhnen ins Wasser. Die Besucher riefen umgehend um Hilfe, jedoch kam jede Hilfe für Knut zu spät.

Berühmtheit erlangte Knut im Jahre 2006, als er am 5. Dezember geboren wurde, denn er war nach 33 Jahren das erste Eisbärenbaby.
Als seine Mutter Tosca ihn verstieß, wurde er von Hand aufgezogen.

Knut und Thomas DörfleinDamals kümmerte sich Thomas Dörflein um die Aufzucht des kleinen Eisbären und wurde dadurch weltbekannt. Dörflein starb im Jahre 2008 an einem Herzinfarkt.

In letzter Zeit wurde es auch immer ruhiger um Knut, da er bereits ausgewachsen war und das Interesse nicht mehr so groß war. Dennoch kamen viele Besucher nur in den Berliner Zoo, um sich Knut anzusehen.

In Erinnerung ein kurzes Video von Knut (Es ist nicht das Video, das derzeit den Todeskampf von Knut zeigt!)