Schaue dir mehr Artikel an

DSDS 2011: Neue Staffel startet am 8. Januar 2011

access_time 29. November 2010

Wie in jedem Jahr gibt es auch 2011 eine neue Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“.

The Voice Kids 2016: Die Talente in der 2. Blind Audition

The Voice Kids 2016: Die Talente in der 2. Blind Audition

access_time 12. Februar 2016

Heute Abend sehen wir die zweiten Blind Auditions bei „The Voice Kids“. Welche Talente heute Abend antreten werden, erfahrt ihr

Markus Lanz: Die Gäste heute Abend im ZDF (12.07.2016)

access_time 12. Juli 2016

Die Gäste: Schauspieler Hannes Jaenicke, Reinigungskraft Susanne Neumann, Förster und Autor Peter Wohlleben und Extremsportler Lukas Irmler.

DSDS 2011: Anna-Carina Woitschack muss die DSDS-Villa verlassen

DSDS 2011: Anna-Carina Woitschack muss die DSDS-Villa verlassen

access_time 13. März 2011

Deutschland sucht den Superstar
Das Motto der heutigen Liveshow war „Frühlingsgefühle“ und die Kandidaten präsentierten uns auch frühlingshafte Auftritte.

Den Anfang machte heute Zazou Mall und präsentierte uns mit „Umbrella“ von Rihanna ihre Version des Songs. In knallgelbem Kleid und gelben Regenschirm bot sie ihren Auftritt dar. Ihre Ausstrahlung auf der Bühne ist grandios, jedoch fehlt immer noch die Stimme. Wir warten alle darauf, dass sie mal richtig loslegt, aber wir warten immer vergebens, obwohl wir es ihr doch so sehr wünschen. Und Dieter sagt es gleich mit krassen Worten, denn nach seiner Meinung sei Zazou bereits am Limit ihrer Möglichkeiten und da wäre einfach nicht mehr zu erwarten.

Ungewohnt bekamen wir Ardian Bujupi zu sehen, denn ihm wurden Tattoos auf die Arme gemalt. Das sah schon etwas merkwürdig aus. Er trug auch sehr aufreizende Kleidung, wo man genau seine Brust sehen konnte und Fernanda fand ihn so total sexy. Ardian sang den Tophit „Grenade“ von Bruno Mars. Jedoch merkte man schon am Anfang, dass er aus dem Song sein Ding machte. Er sang den Song fünf Töne tiefer, was dem Lied nicht wirklich gut tat. Man merkte Ardian aber auch wirklich an, dass er wohl auch generell Probleme mit dem Song hatte. Selbst in den Proben wollte es nicht so wirklich klappen.

Marco Angelini sang „Shame“ von Gary Barlow und Robbie Williams und der Song perfekt für ihn zu sein, das fand zumindest Dieter Bohlen. Für Fernanda ist Marco irgendwie ein wenig zu „glatt“. Sie wünscht sich bei ihm mehr Ecken und Kanten. Der Auftritt ist gelungen, aber nicht das Gelbe vom Ei.

Dann wurde wieder die Bude gerockt, denn Norman Langen kam auf die Bühne. Unser Schlageronkel hat sich auch gleich den Schlager-Klassiker zur Brust genommen und sang „Verlieben, verloren, vergessen, verzeihn“ von Wolfgang Petry. Der machte aber auch sowas von Stimmung, das Publikum war begeistert. Auch die Jury hatte an Norman´s Auftritt kaum etwas auszusetzen. Tolle Stimme, perfekte Performance, doch für Dieter könnte sich Norman mal wieder etwas mehr bewegen. Nicht übertreiben, aber nur auf einer Stelle stehen sei nicht so toll.

Auf Schmusekurs war beim nächsten Auftritt Sebastian Wurth. Klar, das sind wir natürlich von ihm gewohnt. Er brachte „You don´t know“ von Milow zum Besten und das hervorragend. Er saß auf einem Stuhl, spielte Gitarre und das Podest unter ihm drehte sich. Manchmal kam er etwas verloren rüber, wenn er sich mit dem Rücken zum Publikum drehte, aber das machte er mit einem Lächeln wieder wett. Einhellige Meinung auch bei der Jury: Toller Auftritt. Man wünscht sich aber mal eine schnellere Nummer, eine total andere Richtung, nicht immer die Schmusesongs. Vielleicht zeigt uns ja nächste Woche einmal seine andere Seite.

Als Nächstes war ein Song von Dieter Bohlen an der Reihe und den sang uns heute Abend Anna-Carina Woitschack und zwar „Für Dich“. In einem Meer aus Sonnenblumen sang sie den Song sehr gefühlvoll. Sie war wie ausgewechselt. Letzte Woche noch recht verkrampft, war sie heute offen und lächelte sogar beim Singen. Man konnte auch nicht wirklich einen Unterschied zwischen ihrer Version und dem Original erkennen, was natürlich nur heißen konnte, dass sie den Song sehr gut gesungen hat. Auch Dieter Bohlen empfand das so und meinte sogar, dass, wenn der Song mit ihrer Stimme veröffentlicht worden wäre, auch Platz 1 in den Charts geworden wäre.

Unser Pechvogel diese Woche heißt natürlich Pietro Lombardi. Hat er sich doch diese Woche den Fuß verknackst und kann nur mit Krücken auftreten. Dementsprechend gehandicapt war er dann auch bei seinem Auftritt. Diesmal konnte er nicht wie ein Flummi über die Bühne hüpfen, sondern musste auf einem Barhocker Platz nehmen. Pietro durfte seinen Lieblingssong „Down“ von Jay Sean singen. Dass er den Song mag, merkte man, denn er lächelte während des ganzen Auftrittes und beherrschte sogar den Text und wir erinnern uns an letzte Woche: Wenn er den Text korrekt singt, bekommt er die zweite Hälfte des 200-Euro-Scheins. Obwohl der Text nicht hundertprozentig richtig war, wollte Dieter Bohlen nicht päpstlicher als der Papst sein und gab ihm die zweite Hälfte des 200-Euro-Scheins. Fernanda stellte fest, dass man Pietro einfach liebhaben muss.

Den letzten Auftritt musste Rückkehrerin Sarah Engels bestreiten. Im Grunde konnte sie ganz beruhigt in ihren Auftritt gehen, war sie doch die Einzige, die nichts mehr zu verlieren hatte, denn einmal flog sie ja bereits raus, heute konnte sie also nur noch gewinnen. Sie nahm sich den erfolgreichen Song „Dance with somebody“ von Whitney Houston zur Brust und das megamäßig gut. Jeder Ton stimmte, die Stimme war sagenhaft, selbst die hohen Töne waren für Sarah kein Problem. In unseren Augen war das der beste Auftritt des Abends – mal wieder. Schlechtes Omen?

Kurioses gab es auch noch in der heutigen Liveshow, denn ab 22 Uhr musste Sebastian Wurth, weil er erst 16 Jahre alt ist, abseits der Bühne sitzen. Er durfte nicht mehr auf die Bühne und saß bei seinen Eltern. Ungewöhnlich ist das deshalb, weil es sieben Staffel lang damit keine Probleme gab, doch jetzt muss RTL sich plötzlich an die Gesetze halten. Jedoch muss man sagen, dass wir das bereits von „Das Supertalent“ kennen. Da sitzen alle Kinder abseits der Bühne, weil sie nicht mehr auf die Bühne dürfen, laut Jugendschutz. Das hat nun auch DSDS getroffen.

Die Entscheidungsshow endete mit der Bekanntgabe desjenigen, der DSDS verlassen muss und morgen bereits aus der DSDS-Villa ausziehen muss. Es traf Anna-Carina Woitschack. Sie stolperte wohl über den Zickenkrieg und die Fans von Nina Richel haben für Sarah Engels angerufen.

Zu welchem Motto die Kandidaten am nächsten Samstag ihre Songs trällern dürfen, erfahrt Ihr hier bei uns natürlich wie immer am Donnerstag. Normalerweise käme dann eine Mottoshow, in der die Kandidaten zwei Songs singen müssen. Lassen wir uns einfach überraschen.

Alle Infos zu “Deutschland sucht den Superstar” im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/unterhaltung/superstar.html

Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius