Schaue dir mehr Artikel an
Ed Sheeran hat ein neues Löwen-Tattoo

Ed Sheeran hat ein neues Löwen-Tattoo

access_time 13. August 2015

Ed Sheeran hat schon so einige Tattoos auf seinem Körper gesammelt. Ob Lego-Figuren, Pfoten-Abdrücke oder eine Echse, den 24-Jährigen zieren

Melouria haben sich endgültig getrennt! Steffi macht solo weiter

Melouria haben sich endgültig getrennt! Steffi macht solo weiter

access_time 2. Mai 2013

Fast hätte man es ahnen können nach dem Stress mit Cem. Jetzt hat sich die Popstars-Band „Melouria“ getrennt. Steffi macht

Dschungelcamp: Mola Adebisi bricht 8. Dschungelprüfung ab

Dschungelcamp: Mola Adebisi bricht 8. Dschungelprüfung ab

access_time 25. Januar 2014

Es war Larissas Weltrekord-Dschungelprüfung und sie sollte sich eigentlich mit Ruhm schmücken dürfen, doch Mola machte ihr einen Strich durch

FOX nimmt „Running Wilde“ aus dem Programm

FOX nimmt „Running Wilde“ aus dem Programm

access_time 15. Dezember 2010

Running Wilde

FOX hat dem Trauerspiel von „Running Wilde“ ein Ende bereitet: Die verbleibenden Episoden sollen vorerst nicht augestrahlt werden. Darunter: Ein Gastauftritt von Drea de Matteo.

Davor kann ihn auch nicht sein Millionärsstatus bewahren: Der US-Sender FOX hat die Comedyserie „Running Wilde“ um „Arrested Development“-Star Will Arnett als prätentiösen Millionärssohn, der das Herz einer Umweltaktivistin zu erobern versucht, aus dem Programm verbannt.

Was bereits länger bekannt war: Es sollten definitiv keine neuen Episoden der gescheiterten Sitcom im Jahr 2011 ausgestrahlt werden. Entertainment Weekly wiederrum will von FOX in Erfahrung gebracht haben, dass eine Ausstrahlung zu einem späteren Zeitpunkt prinzipiell nicht ausgeschlossen sei. Unter den verbleibenden Episoden ist auch der Gastauftritt von Drea de Matteo („Desperate Housewives“).

Die bisherige Quotenausbeute von „Running Wilde“ gibt FOX recht: Im Durchschnitt verfolgten 3,80 Millionen Zuschauer die ersten neun Episoden der US-Serie, bei den wichtigen 18- bis 49-jährigen Erwachsenen kam das Format auf eine magere 1,6 Prozent Quote (Rating) und 4 Prozent Marktanteil (Share).

In den Hauptrollen von „Running Wilde“ waren Will Arnett, Keri Russell („Felicity“), Stefania Owen („The Lovely Bones“ bzw. „In meinem Himmel“), Peter Serafinowicz („Couples Retreat“ bzw. „All Inclusive“, „Look Around You“), Robert Michael Morris („The Comeback“, „Arrested Development“) und Mel Rodriguez („Big Love“, „FlashForward“) zu sehen.

„Running Wilde“ reiht sich in die Reihe der abgesetzten Serienflops „My Generation“ (ABC), „The Whole Truth“ (ABC), „Medium“ (CBS), „Outlaw“ (NBC), „Undercovers“ (NBC) und „Lone Star“ (FOX) ein.

Schlagzeilenbild: (c) 2010 FOX Broadcasting Co.; Textbild: (c) 2010 American Broadcasting Companies, Inc.