Schaue dir mehr Artikel an

„Markus Lanz“ heute Abend mit diesen Gästen im ZDF (21.01.)

access_time 21. Januar 2015

Heute Abend begrüßt Markus Lanz u.a. „Dschungelcamp“-Kandidat Silva Gonzalez, der 2013 Teilnehmer von „Ich bin ein Star – Holt mich

Let´s Dance 2012: Marc Terenzi hat ausgetanzt

Let´s Dance 2012: Marc Terenzi hat ausgetanzt

access_time 22. März 2012

In der zweiten Show von „Let´s Dance“ gab es tolle Tänze zu sehen. Doch am Ende war für Marc Terenzi

Das Supertalent: Interview mit Andrea Renzullo

Das Supertalent: Interview mit Andrea Renzullo

access_time 27. September 2010

Jedem war sofort klar, dass er sehr große Chancen hat, das Supertalent 2010 zu werden. Die Rede ist natürlich von

Marienhof: Maike von Bremen und Maike Billitis steigen aus!

Marienhof: Maike von Bremen und Maike Billitis steigen aus!

access_time 20. Mai 2010

Marienhof
Sinnlichkeit und süße Sünden – damit verzaubert Juliette Gagnon (Maike von Bremen) den MARIENHOF. Die charmante Halbfranzösin „verführt“ ihre Mitmenschen mit ihren selbst gemachten Pralinen, die sie in Kerstin Töppers‘ (Maike Billitis) Konditorei „Back Dat“ verkauft. Dabei kommen sich die beiden bald sehr nahe … Nach einigem Hin und Her muss sich Kerstin selbst und ihrem Lebenspartner Raul Garcia (Mirco Wallraf) eingestehen: „Ich liebe Juliette!“. Dennoch steht die Liebe von Juliette und Kerstin im Kölner Stadtviertel MARIENHOF unter keinem guten Stern: Kerstins Gefühle für Raul sind noch tief und Juliette träumt von einem Leben in Frankreich. Und so wundert es nicht, dass das lesbische Pärchen den MARIENHOF verlässt, um mit einer Patisserie in der Provence das große Glück zu suchen …
Maike Billitis und Maike von Bremen sind in Folge 3827 (Sendetermin voraussichtlich 31. Mai 2010) zum letzten Mal im MARIENHOF zu sehen. Die aus Mühlacker stammende Maike Billitis verkörpert seit Episode 3194 (10. Oktober 2007) die Rolle der Kerstin Töppers. Für die Gastrolle der verführerischen Juliette Gagnon kam die Berlinerin Maike von Bremen in Folge 3734 (23. Dezember 2009) in den MARIENHOF.

MARIENHOF im Internet: www.DasErste.de/marienhof