Schaue dir mehr Artikel an
Der Bachelor 2013: Wer fliegt raus? Alissa oder Mona?

Der Bachelor 2013: Wer fliegt raus? Alissa oder Mona?

access_time 18. Februar 2013

Am Mittwoch sehen wir das große Finale bei „Der Bachelor“. Jan muss sich dann für seine Traumfrau entscheiden, doch wer

Big Brother Tagebuch: Das war Tag 69 im BB-Haus

Big Brother Tagebuch: Das war Tag 69 im BB-Haus

access_time 30. November 2015

An Tag 69 mussten einige Bewohner zum Lügendetektor-Test, wurde das BB-Haus sauber gemacht und durften sie ihre Wünsche zu Weihnachten

DSDS 2013 Mottoshow 7: Die „Kandidaten an die Macht“-Songs

DSDS 2013 Mottoshow 7: Die „Kandidaten an die Macht“-Songs

access_time 22. April 2013

Am kommenden Samstag läuft bereits die siebte Mottoshow von „DSDS“. Diesmal dürfen die Kandidaten gleich drei Songs singen und zwar

Innovative 3.0 Marketing-Kampagne zur US-Serie „FlashForward“

Innovative 3.0 Marketing-Kampagne zur US-Serie „FlashForward“

access_time 23. Februar 2010

Mit einer im wahrsten Sinn des Wortes zukunftsweisenden 3.0 Marketing-Kampagne macht ProSieben ab sofort auf den Start der Serie „FlashForward“ (ab 1. März 2010, montags, 20.15 Uhr) aufmerksam. Unter www.your-flashforward.de lässt sich mit einem Zukunftsgenerator das eigene Leben nach vorne spulen (flash forward). In einem individuellen Film bekommt der User einen verblüffenden Blick in seine ganz persönliche Zukunft – genauso wie in der US-Serie. Dort fallen die Menschen für 137 Sekunden in eine kollektive Ohnmacht und sehen in dieser Zeit ihre eigene Zukunft.

„Unser Anspruch ist es, die Zielgruppe mit außergewöhnlichen Maßnahmen und Ideen im Internet für TV-Themen zu begeistern. Die Kampagnenseite www.your-flashforward.de hat schon für Gesprächsstoff im Netz gesorgt, bevor sie überhaupt beworben wurde“, so Thorsten Pütsch, Leiter Marketing bei ProSieben. Die 3.0 Marketing-Kampagne wurde von der Inhouse Agentur Creative Solutions und vom ProSieben Marketing realisiert. Die Filmakademie Ludwigsburg drehte die Kurz-Filme für den Zukunftsgenerator.

Wie funktioniert der Zukunftsgenerator? Einfach Alter, Wohnort und Musikgeschmack eingeben, Foto hochladen und in die Zukunft sehen – es läuft ein individueller, 137 Sekunden langer Film. Nach Ansicht des Clips ist ein Upload und das Versenden der Vision über Facebook, Lokalisten und Twitter möglich. Ob Heirat, Banküberfall oder Geburt – die Clips zeigen mittels einer involvierenden Ego-Cam, wie die Zukunft des Users aussehen wird. Alle von den Usern generierten Clips werden veröffentlicht. Zudem gibt es im Download-Bereich die Soundtracks der Clips und Informationen zur neuen US-Serie auf ProSieben.

Neben der interaktiven Seite www.your-flashforward.de setzt der Sender zudem auf 30- und 40-sekündige Trailer, verschiedene Teaser, eine Printkampagne in zahlreichen Publikumszeitschriften und die Bewerbung auf ProSieben.de.

Quelle: Pro Sieben Presselounge