Schaue dir mehr Artikel an

Mehrzad Marashi und Mark Medlock mit Sommerhit “Sweat”

access_time 9. Mai 2010

Eine nette Überraschung ist die neue News von Mehrzad Marashi. Sang er den Song “Sweat (a la la la la

stern TV: Themen und Gäste heute bei RTL (06.04.2016)

stern TV: Themen und Gäste heute bei RTL (06.04.2016)

access_time 13. April 2016

Heute Abend gibt es eine neue Ausgabe von „stern TV“ mit Steffen Hallaschka bei RTL. Wir haben hier die Themen

Markus Lanz: Die Gäste heute Abend im ZDF (16.12.2014)

access_time 16. Dezember 2014

Heute Abend begrüßt Markus Lanz u.a. den Journalisten und Autor Olaf Sundermeyer, Carsten van Ryssen, Künstler und Designer Rolf Sachs

Neue Folgen von „Teenager ausser Kontrolle“

Neue Folgen von „Teenager ausser Kontrolle“

access_time 5. Januar 2010

Zuhause terrorisieren sie ihre Eltern, nehmen Drogen und begehen Straftaten – ein Leben ohne Rücksicht auf Verluste: Superzicke Janine (14), Messerstecher Patrick (16), „Gangster“ Nathanael (16), Außenseiterin Jana (13), Dauerkiffer Robin (16) und Straßenkind Kira (16) sind „Teenager außer Kontrolle“. Eine mehrwöchige Therapie im Westen der USA ist für die sechs schwer erziehbaren Jugendlichen aus Deutschland die letzte Chance auf ein Leben mit Zukunft. In neuen Folgen der Dokumentation „Teenager außer Kontrolle – Letzter Ausweg Wilder Westen“, bei RTL ab 17. Februar, 20.15 Uhr, stellen sich die Jugendlichen der bisher größten Herausforderung ihres Lebens.

Die Therapie unter der Leitung von Cheftherapeutin Annegret Noble soll aus den Jugendlichen wieder verantwortungsbewusste Menschen machen. Zusammen mit ihrem Team will Annegret Noble die Jugendlichen in der Wildnis wieder auf den richtigen Weg bringen und zurück in ein geregeltes Leben führen.
Die Reise führt durch die beeindruckende Landschaft der US-Bundesstaaten Arizona, Utah und Colorado nach South Dakota. Annegret Noble: „Der
Schwerpunkt unseres Programms ist die ‚Erlebnistherapie’. Das bedeutet, dass man am besten lernt und sich ändern kann, wenn man etwas erlebt und nicht nur drüber redet.“ Bei der Arbeit mit Wölfen, Kletterübungen, einer Raftingtour in den Rocky Mountains oder der Arbeit mit Pferden auf einer Mustang-Ranch
haben die Jugendlichen zum ersten Mal seit langer Zeit Erfolgserlebnisse. Und in so genannten ‚gestalttherapeutischen Übungen’ lernen sie Gefühle, die sie seit Jahren mit sich herumtragen, auszudrücken und sie zu bewältigen. Doch auf dem Weg warten auf die Jugendlichen auch Rückschläge. Nur wer bereit ist, sich auf die Therapie einzulassen und an sich selbst zu arbeiten, hat die Chance auf dauerhaften Erfolg.
Neu in dieser Staffel ist: Nicht nur die Jugendlichen, auch ihre Eltern unterziehen sich einer Therapie in den USA. Getrennt von ihren Kindern arbeiten sie in der Wüste von South Dakota mit eigenen Therapeuten. Denn für den Erfolg der Therapie ist es wichtig, dass auch das Umfeld der Teenager sich ändert. Wie werden Jugendliche und Eltern reagieren, wenn sie nach Wochen der Trennung schließlich wieder aufeinander treffen?

Mit Ankunft in den USA gelten für die Jugendlichen strenge Regeln: Ab sofort sind Alkohol, Zigaretten oder andere Drogen tabu. Dafür erwarten die Teenager die atemberaubende Landschaft des ‚Monument Valley’ mit ihren riesigen Gesteins-Monolithen, aber auch extreme Umweltbedingungen in der heißen Wüste. Hier sind für die Teenager Versuchungen wie Kneipen und Discos nicht erreichbar, eine ideale Voraussetzung, um die ersten Schritte in ein Leben ohne Drogen und Alkohol zu machen. Auf dem Land der Navajo-Indianer beginnt das Programm mit der ersten Phase der Therapie, der so genannten ‚Orientierungsphase’. In dieser ersten von vier Phasen haben die Jugendlichen keine Zelte, diese müssen sie sich erst verdienen.

Annegret Noble: „Wir arbeiten mit einem Level-System, das eigentlich das richtige Leben widerspiegelt. Je mehr man sich verdient, desto mehr hat man. Die Jugendlichen fangen mit fast gar nichts an und verdienen sich dann ein Zelt dazu und schönere Aktivitäten, besseres Essen bis hin zum späteren Nachhause gehen.“
Um in die zweite Phase zu kommen, müssen die Jugendlichen zunächst Zeit alleine verbringen. Sie sollen ihre Lebensgeschichte aufschreiben und sich Ziele für die Therapie setzen. In der Wüste Arizonas sollen die Teenager ihre Probleme erkennen, ihren Emotionen, ihrer Wut und ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Denn Cheftherapeutin Annegret Noble und ihrem Team ist klar: Erst wenn die Teenager ihr wahres Gesicht zeigen, können sie therapiert werden.

Die vierte Staffel „Teenager außer Kontrolle“ wurde von August bis September 2009 in den US-Bundesstaaten Arizona, Utah, Colorado und South Dakota gedreht. Die dritte Staffel der Dokumentation erreichte bei der Ausstrahlung im Frühjahr 2009 bis zu 21,2 Prozent Marktanteil bei den jungen Zuschauern (14 – 49 Jahre).

Quelle: RTL Pressezentrum