Schaue dir mehr Artikel an

Markus Lanz: Die Gäste heute Abend im ZDF (01.03.2017)

access_time 1. März 2017

Das sind die Gäste heute Abend bei Markus Lanz: Journalistin Melanie Amann, Rechtsmediziner Prof. Klaus Püschel und Comedian Ralf Schmitz.

„50 Shades of Grey“: Jamie Dornan spielt Christian Grey

„50 Shades of Grey“: Jamie Dornan spielt Christian Grey

access_time 24. Oktober 2013

Jetzt ist es raus: ER ist der Neue! Schauspieler & Keira Knightley-Ex Jamie Dornan traut sich an die Rolle des

Deutschland 83: Kommt eine zweite Staffel?

Deutschland 83: Kommt eine zweite Staffel?

access_time 19. Februar 2016

Die Quoten von „Deutschland 83“ waren in Deutschland nicht so gut, doch international war die deutsche Serie ein Hit. Jetzt

Supertalent 2013: Bei Entdecker Rainer Felsen weint Dieter Bohlen

Supertalent 2013: Bei Entdecker Rainer Felsen weint Dieter Bohlen

access_time 29. September 2013

Supertalent 2013: Bei Entdecker Rainer Felsen weint Dieter Bohlen

© RTL / Stefan Gregorowius


Das gab es noch nie: Als plötzlich Rainer Felsen auf die Bühne kommt, springt Dieter Bohlen sofort auf und geht auf ihn zu, umarmt ihn und weint, aber warum?

Gestern Abend gab es einen emotionalen Moment für Dieter Bohlen, denn die Bühne betrat plötzlich Rainer Felsen die Bühne. Dieser möchte ein Klarinetten-Medley vorspielen. Doch als Rainer Felsen auf die Bühne kommt, springt auch Dieter Bohlen sofort auf, geht auf die Bühne und umarmt ihn.

Alle sind etwas verwirrt, doch es klärt sich ganz schnell auf: Der Kandidat ist Dieter Bohlens Entdecker. Er ebnete ihm den Weg in die Musikbranche – vor 35 Jahren.

„Äh…Mensch, Rainer. Also mir fehlen die Worte“, bekommt Dieter Bohlen nur heraus. Das Wasser steht dem Poptitan in den Augen: „Wärst du nicht gewesen, dann würde ich heute vielleicht Torf stechen.“

Dieter Bohlen sagte gegenüber BILD: „Ich habe Rainer unendlich viel zu verdanken. Für alle anderen war ich nur ein Fuzzi. Er hat mit mir mein erstes Demo aufgenommen, meinen ersten Plattenvertrag besorgt. Und das obwohl ich damals so gruseliges englisches Zeug gesungen habe.“

Aber wie war denn Dieter Bohlen früher so? Rainer Felsen erzählt aus dem Nähkästchen: „Ein sehr schmucker Junge. Der Gesang am Anfang war – nun ja. Aber sein Ehrgeiz hat mich fasziniert. Deshalb habe ich ihm eine Chance gegeben.“

Bei der Plattenfirma „Intersong“ bekam er den ersten Job in Hamburg und Rainer Felsen dazu: „Ich verrate nicht, was er damals verdient hat. Aber er konnte wenigstens seine Wohnung bezahlen und sich ein paar Brötchen kaufen. Ein Jahr Vertrag habe ich ihm besorgt, diese Chance hat er genutzt.“

Konnte man denn schon früher merken, dass im Bohlen ein Star steckt? „Ehrlich – ja. Aber in dieser Größenordnung, das konnte keiner ahnen“, sagte Rainer Felsen gegenüber Bild.

„Komm steig ein – Baby Blue“ war ein Demoband, welches heute nicht mehr bekannt ist und es wurde in den Rüssel_Studios in Hamburg eingesungen. Es war damals das beste Studio in ganz Europa. Laut Rainer Felsen wollte Dieter Bohlen schon damals immer das Beste oder gar nichts.

In den darauffolgenden Jahren verloren sich die beiden aus den Augen. Rainer Felsen über seinen Auftritt beim „Supertalent: „Musik hält mich geistig jung. Und als Abenteuer bin ich dann zum Supertalent.“

Dieter Bohlen fand dann auch den Auftritt von seinem Entdecker sehr gut: „Er hat mit viel Gefühl gespielt. Viel wichtiger war es mir aber zu erfahren, dass es ihm gut geht. Ich habe ihm auch gesagt, wenn er etwas braucht, bin ich immer für ihn da.“

Alle Infos zu „Das Supertalent“ im Special bei RTL.de.


Über den Autor

Sebastian Heide

Schon immer TV- und Serien-Fan. Seit Oktober 2009 betreibe ich die Internetseite STARSonTV. Ab 2006 leitete ich das größte Forum Europas der Serie "Queer as folk". Bis 2007 leitete ich das größte, deutsche Serienforum "Serien Forum Central".

Schaue dir mehr Artikel an