Schaue dir mehr Artikel an

BRAVO: Bushido geht auf Casting-Shows los!

access_time 13. Oktober 2010

Ganz Deutschland ist im Casting-Fieber. TV-Shows wie „Popstars“, „X Faktor“ und „Das Supertalent“ haben Woche für Woche Millionen Zuschauer.

Big Brother 10: Wer soll am 5. Juli nominiert werden?

access_time 29. Juni 2010

Daniel, ein Bewohner der ersten Stunde der 11. Staffel von Big Brother, musste gestern Abend das Haus verlassen. Nur noch

Vampire Diaries: Ian Somerhalder bestätigt Serienende!

Vampire Diaries: Ian Somerhalder bestätigt Serienende!

access_time 11. April 2016

In letzten Jahr verließ Hauptdarstellerin Nina Dobrev die Vampirserie und danach hatte man das Gefühl, dass es nicht mehr lange

„Bachelorette“: Zweiter Versuch für die Kuppelshow ab 2014 bei RTL

„Bachelorette“: Zweiter Versuch für die Kuppelshow ab 2014 bei RTL

access_time 31. August 2013

Bachelorette ab 2014 wieder bei RTL

© ABC


Nach dem großen Erfolg von „Der Bachelor“ wagt sich RTL auch an das Gegenstück erneut heran und will ab 2014 die „Bachelorette“ zurückholen.

Im Herbst 2004 versuchte sich RTL bereits schon mal an diesem Format. Als „Bachelorette“ ging damals Monica Ivancan hervor, die danach eine Rolle in „Verbotene Liebe“ bekam und drei Jahre als Kitty Kübler in der ARD-Soap mitspielte. Und auch sonst ging es positiv für sie weiter.

An der teilweise massiv kritisierten ProSieben-Dokusoap „Das Model und der Freak“ war Ivancan bis Mitte 2008 ebenso wie ihre Freundin Jana Ina als Moderatorin und Lebens-„Coach“ beteiligt. In den Reality-Dokus „Jana Ina & Giovanni – Wir sind schwanger“ und „Jana Ina & Giovanni – Pizza, Pasta & Amore“ war Ivancan mehrmals zu sehen. Im Oktober 2009 erschien ihre Fitness-DVD „Back to Basic“, in der sie ihr erstes eigenes Fitness-Programm vorstellt. Sie war zudem von 2005 bis 2009 mit Oliver Pocher liiert.

Nun soll dem Format „Bachelorette“ also eine neue Chance gegeben werden. RTL will das Gegenstück zum „Bachelor“ genauso aufziehen, somit könnte ein Erfolg vorprogrammiert sein.

Bleibt zu hoffen, dass RTL sich mit dem Format nicht wieder verhebt, denn Zickereien unter Männern wird es wohl nicht geben. Das ist ja meist das, was beim „Bachelor“ gerne gesehen wird. Hier muss RTL andere Spannungsmomente finden, die den Zuschauer dazu bringen, nicht abzuschalten.

Spätestens im nächsten Jahr wissen wir, ob das RTL gelungen ist.