Schaue dir mehr Artikel an

Smallville: Allison Mack steigt aus!

access_time 20. Mai 2010

Seit Monaten gibt es Gerüchte, dass Allison Mack nicht für eine 10. Staffel der Serie „Smallville“ unterschreibt.

„Günther Jauch – Entscheidung der Griechen“ in der ARD

„Günther Jauch – Entscheidung der Griechen“ in der ARD

access_time 5. Juli 2015

Heute Abend geht es bei Günther Jauch um das Thema „Die Entscheidung der Griechen – Schicksalstag für Europa?“ und diese

Die Bachelorette 2018: Nadine Klein soll die Neue sein!

Die Bachelorette 2018: Nadine Klein soll die Neue sein!

access_time 31. Mai 2018

In diesem Sommer gibt es eine neue Staffel von „Die Bachelorette“ bei RTL zu sehen. Wie man jetzt bei BILD

„Warm Bodies“ auf Platz 1 der US-Kinocharts

„Warm Bodies“ auf Platz 1 der US-Kinocharts

access_time 4. Februar 2013

Warm Bodies auf Platz 1 der US-Kinocharts

© 2013 Concorde Filmverleih GmbH


Gerade erst in den USA gestartet ist die Zombie-Komödie in den USA direkt auf Platz 1 der Kinocharts eingestiegen.

Damit konnte sich die ungewöhnliche Liebesgeschichte zwischen dem charmantesten Untoten aller Zeiten und einem hübschen Menschenkind von Regisseur Jonathan Levine selbst gegen die starke Konkurrenz des US-Mega-Football-Ereignisses Super Bowl behaupten. Ab 21. Februar 2013 wird der amüsante Leckerbissen auch für das deutsche Publikum zu sehen sein.

Die Untoten beherrschen das Land, und er ist einer von ihnen: Zombie R (Nicholas Hoult) bewegt sich durch ein post-apokalyptisches Amerika der kollabierten Hochhäuser, verrosteten Autowracks und zerstörten Highways. R hat es vor allem auf eines abgesehen: auf die Gehirne der noch verbliebenen Menschen. Die Erinnerungen, die diese in sich bergen, sind sein Lebenselixier und erinnern ihn an das, was er auch einmal war: ein Mensch. Nachdem er eines Tages das Gehirn eines jungen Mannes verspeist hat, ändert sich sein Leben schlagartig.

R wird überwältigt von Liebesgefühlen zu Julie (Teresa Palmer), der Freundin des Toten, und entbrennt in heißer Leidenschaft für sie. Dass er nicht sprechen kann, macht eine Kommunikation mit seinem menschlichen Schwarm nicht leicht, aber für ihre Rettung vor seinen Artgenossen braucht er auch nicht viele Worte. Es gelingt ihm, Julie vor dem schon sicheren Tod zu bewahren und sie in sein Versteck zu bringen.

Im Zusammensein mit ihr wird R zunehmend menschlicher und probiert sich sogar in Zombie-untypischen Aktivitäten aus, dem Autofahren zum Beispiel. Als Julie jedoch eines Tages aus dem gemeinsamen Lager verschwindet, folgt R ihr – in die grüne Zone, die größte noch existierende Menschen-Kolonie…

WARM BODIES basiert auf dem gleichnamigen Buch des Amerikaners Isaac Marion. Die Hauptrolle spielt der Brite Nicholas Hoult, den das Publikum noch bestens als Marcus Brewer aus dem Kino-Erfolg „About a Boy oder: der Tag der toten Ente“ kennt. Mittlerweile sind über zehn Jahre vergangen und aus dem 22-jährigen Nicholas ist nach Filmen wie „X-Men: Erste Entscheidung“ und „A Single Man“ ein ernstzunehmender Schauspieler geworden.

An seiner Seite Teresa Palmer („Ich bin Nummer Vier“, „Bedtime Stories“). Neben Hoult und Palmer sind in weiteren Rollen John Malkovich („Transformers 3“, „R.E.D. – Älter. Härter. Besser.“) und Dave Franco („Superbad“, „Wie durch ein Wunder“) zu sehen. Regie führte Jonathan Levine („50/50“, „All the Boys Love Mandy Lane“). WARM BODIES wurde von Summit Entertainment produziert, den Machern der Twilight Saga.

„Warm Bodies“ auf Facebook
http://www.facebook.de/warmbodies.derfilm

Die Filmseite
http://www.warmbodies-derfilm.de

Über den Autor

Sebastian Heide

Schon immer TV- und Serien-Fan. Seit Oktober 2009 betreibe ich die Internetseite STARSonTV. Ab 2006 leitete ich das größte Forum Europas der Serie "Queer as folk". Bis 2007 leitete ich das größte, deutsche Serienforum "Serien Forum Central".

Schaue dir mehr Artikel an